Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

David und Tiridschan

Gedenktag orthodox: 18. Mai

Name bedeutet: D: der Geliebte (hebr.)
T: ?

Märtyrer
† im 6. Jahrhundert (oder 693) in Armenien


David und Tiridschan waren Brüder, Söhne einer christlichen Witwe. Sie wurden von ihrem heidnischen Onkel getötet, weil er sich ihren Besitz aneignen wollte. Der Mörder wurde dann der Legende gemäß zur Strafe mit Blindheit geschlagen, bereute, erlangte auf wunderbare Weise die Sehkraft wieder und wurde Christ.

Die Leidensgeschichte von David und Tiridschan ist in ihrem armenischen Original verloren und hat sich nur in einer nicht zuverlässigen georgischen Übersetzung erhalten. So behauptet sie, das Martyrium habe sich ereignet während der Regierung von Arschak, dem König von Armenien, als Heraklios bei den Griechen regierte. Tatsächlich gab es armenische Könige namens Arschak aber nur im 6. Jahrhundert, während Heraklios im 7. Jahrhundert regierte.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über David und Tiridschan (Tarechan)

Wikipedia: Artikel über David und Tiridschan (Tarechan)

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mahalalel
Gregoria
Bermund


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.11.2014

Quellen:
• Bibliotheca Sanctorum, Vol. IV, Istituto Giovanni XXIII nella Pontificia Università Lateranense, Roma 1964

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.