Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Francisco Míguez Fernández und Gefährten

Gedenktag katholisch: 6. November

Name bedeutet: der Franke (latein.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 9 Februar 1887 in Corvillón bei Ourense in Spanien
† 15. August 1936 in Málaga in Spanien


Kirche in Corvillón
Kirche in Corvillón

Francisco Míguez Fernández trat 1906 ins Noviziat der Salesianer Don Boscos am Kolleg in Sevilla ein; 1916 wurde er im Loreto-Kloster in Espartinas bei Sevilla zum Priester geweiht. Er wirkte dann als Lehrer in Sevilla, Écija und in Málaga. Seit 1921 war er besonders für künstlerische Aktivitäten und Feste zuständig, zuletzt Beichtvater an der Schule.

Mit anderen Salesianern des Kollegs in Málaga wurde er 1936 im Spanischen Bürgerkrieg von den Republikanern verhaftet. Nachdem er wieder aus dem Gefängnis entlassen worden war, kam er im Hotel Empire unter, bis er am 15. August von einem Mitarbeiter verraten wurde, dann im Stadtteil Antequera ergriffen, erschossen und bei lebendigem Leibe verbrannt wurde. Nach der Ferstnahme erkannte er den Fahrer, der ihn zum Erschießungsort brachte, als ehemaligen Schüler: Pepe. Du bist mein Sohn.

Kolleg der Salesianer Don Boscos in Málaga
Kolleg der Salesianer Don Boscos in Málaga

Außer Francisco Míguez Fernández starben sieben weitere Salesianer Don Boscos des Kollegs in Málaga:
Manuel Fernández Ferro, Priester, * am 30. Mai 1898 in Torneiros bei Orense, † am 25. August 1936
Félix Paco Escartín, Priester, * am 21 Februar 1867 in Huesca, † am 31. August 1936
Tomás Alonso San Juán, Laie der Vereinigung der Salesianischen Mitarbeiter, * am 13. Januar 1892 in Vitigudino bei Salamanca, † am 31. August 1936
Manuel Gómez Contioso, Priester, * am 13. März 1877 in Moguer bei Huelva, † am 24. September 1936
Antonio Pancorbo López, Priester, * 30 September 1896 in Málaga, † am 24. September 1936
Esteban García y García, Koadjutor (Vikar), * am 28. November 1901 in El Manzano bei Salamanca, † am 24. September 1936
Rafael Rodríguez Mesa, Koadjutor (Vikar), * am 5. Juni 1913 in Ronda bei Málaga, † am 24. September 1936

Kanonisation: Manuel Formigo Giráldez und seine Gefährten wurden am 28. Oktober 2007 durch Papst Benedikt XVI. zusammen mit weiteren 497 Märtyrern des Spanischen Bürgerkrieges seliggesprochen.

Die Kirche des Salesianer-Kollegs in Málaga ist werktags von 8.30 Uhr bis 13 Uhr zur Besichtigung geöffnet. (2015)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Francisco Míguez Fernández und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Francisco Míguez Fernández und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Wilhelm Harrington
Quirinus von Tegernsee von Rom
Quintus6


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.04.2016

Quellen:
• http://santos.diocesismalaga.es/paginas/martires.html#

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.