Ökumenisches Heiligenlexikon

Franziskus Jaccard

französischer Name: François

1 Gedenktag katholisch: 24. November
Todestag: 21. September

Name bedeutet: der Franke (latein.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 6. September 1799 in Onnion bei Annecy in Frankreich
21. September 1838 in Gian-bieu bei Huế in Vietnam


Franziskus Jaccard studierte Theologie in Chambéry. 1821 trat er in das Seminar für Auslandsmissionen in Paris ein und wurde 1823 zum Priester geweiht. 1826 erreichte er Vietnam, wo er sich durch seine Tugenden und Kenntnisse große Achtung erwarb. Die Landessprache erlernt er so gut, dass er für König Minh-Menh verschiedene Briefe und Schriften übersetzen musste. Auf Befehl dieses Königs wurde er in der Verfolgung der Christen dennoch zusammen mit seinem jungen Gehilfen Thomas Tran Van Thien erdrosselt.

An der Stelle von Franziskus' Elternhaus in Onnion wurde eine ihm geweihte Kapelle errichtet. Im Seminar für Auslandsmissionen in Paris werden außer seinen Gebeinen auch das Halsband von Franziskus Jaccard und die Stricke, mit denen er erdrosselt wurde, bewahrt.

Kanonisation: Franziskus Jaccard und Thomas Tran Van Thien wurden am 7. Mai 1900 von Papst Leo XIII. selig- und am 19. Juni 1988 durch Papst Johannes Paul II. zusammen mit weiteren 115 Märtyrern von Vietnam heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Franziskus Jaccard

Wikipedia: Artikel über Franziskus Jaccard

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Quodvultdeus von Rom
Lothar von Seez
Galam von Subra el Haymah
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.07.2023

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Fran%C3%A7ois_Jaccard - abgerufen am 22.07.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:


Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.