Ökumenisches Heiligenlexikon

Franziskus Marini von Zumpano

italienischer Name: Francesco

Gedenktag katholisch: 7. Mai

Name bedeutet: der Franke (latein.)

Kloster- und Ordensgründer
* 1455 in Zumpano bei Cosenza in Italien
1519 in Petrizzi bei Catanzaro in Italien


Franziskus Marini war beeinflusst von Zeno, dem Bischof von San Marco Argentano. Dieser wurde unter dem Einfluss des bedeutenden neapolitanischen Humanisten Giovanni Pontano zu einem aufgeklärten Vertreter des KlerusEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien., der die Verbitterung der Bevölkerung ob der mächtigen Familien sah und mit seinem Werk Exempla, Beispiele, den Weg weisen wollte zu glaubwürdiger Verkündigung mit Beachtung der sozialen Lage unter dem Gebot der Nächstenliebe. Franziskus gründete um 1490 auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Petrizzi das Kloster Santa Maria della Pietà nahe Suberatum - dem heutigen Soverato Superiore bei Catanzaro. Franziskus wurde mit seinem Kloster bedeutend als Gründer der Reformkongregation der Augustiner-Eremiten von Kalabrien, die bald schon 40 Klöster umfasste.

Aufgeklärter Geist schlug sich auch in der Kunst nieder; Franziskus beauftragte die bedeutende Marmorstatue Pietà, die 1521 in Palermo vom Renaissancekünstler Antonello Gagini gemeißelt wurde und heute in der Kirche Maria Santissima Addolorata in Soverato Superiore aufbewahrt wird.

Franziskus wurde in seinem Kloster Santa Maria della Pietà bestattet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Franziskus Marini von Zumpano

Wikipedia: Artikel über Franziskus Marini von Zumpano

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Conall Cöl
Guido Wido von Anderlecht
Bertoara
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 26.01.2020

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• Joseph Fehr: Allgemeine Geschichte der Mönchsorden, Band 1. H. Laupp, Tübingen 1845, S. 384
• https://it.wikipedia.org/wiki/Soverato#Soverato_alla_Famiglia_Borgia_(XV-XVI_Sec.)
• https://it.wikipedia.org/wiki/Zumpano#Monumenti_e_luoghi_d'interesse

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.