Ökumenisches Heiligenlexikon

Gaetana Tolomeo

Rufname: Nuccia

Gedenktag katholisch: 19. April

Name bedeutet: aus Gaëta stammend (latein.)

Dulderin
* 19. April 1936 in Catanzaro in Kalabrien in Italien
24. Januar 1997 daselbst


Nuccias Grab in der Kirche Monte dei Morti e della Misericordia in Catanzaro
Nuccias Grab in der Kirche Monte dei Morti e della Misericordia in Catanzaro

Gaetana Tolomeo, die mit dem Namen Nuccia gerufen wurde, war eine Tochter des Speditionsunternehmers Salvatore Tolomeo und seiner Frau Carmela geb. Palermo. Nuccia erkrankte schon als kleines Kind an fortschreitender und deformierender Lähmung. Ihr Vater verzweifelte ob ihres körperlichen Zustandes, betrank sich, fluchte und wurde gewalttätig. Unterstützt wurde sie von hrer Mutter, ihren Cousins ​​​​und Freunden und sie war mit einer breiten Intelligenz ausgestattet. Halt fand sie in der Betrachtung des Leidens Jesu; trotz Angst, Traurigkeit und Momenten der Verzweiflung, erlebte sie auch Tage des Lichts und der Befreiung; in ihrem geistlichen Testament schrieb sie: Es gibt auch Freude am Leiden und Leiden ist der Triumph der Liebe. Ihren Lebenssinn erkannte sie darin, für alle zu beteten, die sie darum baten, zudem auch besonders für junge Menschen und Gefangene. Ab 1994 wurde sie auch zu einer bekannten Stimme im privaten Hörfunksender Radio Maria. Viele Menschen aus ganz Italien telefonierten nun mit ihr oder schrieben ihr, besonders mit Gefangenen hatte sie einen intensiven Briefwechsel.

Nachdem 2009 der Seligsprechungsprozess für Nuccia eingeleitet worden war, wurden ihre Gebeine 2010 in eine Kapelle der Kapuzinerkirche Monte dei Morti e della Misericordia in Catanzaro übertragen.

Kanonisation: Gaetana Tolomeo wurde am 3. Oktober 2021 durch Kardinal Marcello Semeraro, den Präfekten der Kongregation für Heiligsprechungen, im Auftrag von Papst Franziskus in der Basilika dell'Immacolata Concezione in Catanzaro seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gaetana Tolomeo

Wikipedia: Artikel über Gaetana Tolomeo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Margaretha00
Heron
Paula6
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.04.2022

Quellen: http://www.santiebeati.it/dettaglio/95264 - abgerufen am 07.04.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.