Ökumenisches Heiligenlexikon

Gauzelinus von Toul

auch: Gunzelinus, Gauzlinus, Gorlinus
französischer Name: Gauzelin

Gedenktag katholisch: 7. September
in Toul: Übertragung der Gebeine: 31. August

Name bedeutet: ?

Bischof von Toul
7. September 962 in Toul in Frankreich


Gauzelinus war Notar in der königlichen Kanzlei von Lotharingen in Nancy. 922 wurde er Bischof von Toul. Nachdem 889 die Normannen und 917 die Hunnen in die Stadt eingefalllen waren, lag sie weithin in Trümmern. Gauzelin erhielt von König Heinrich I. dem Vogler, der ihn 928 zum Grafen ernannte, und dann von Otto I. weitreichende Vollmachten als Regent des Landstriches und vollzog den Wiederaufbau; seine Zeitgenossen waren darüber des Lobes voll ob seiner Umsicht und Klugheit, auch wenn er das schöne Geschlecht schätzte und religiöse wie weltliche Kultur ausgiebig förderte und genoss wie ein Fürst.

Ruine der Kirche St-Mansuy in Toul, 1980 abgebrannt
Ruine der Kirche St-Mansuy in Toul, 1980 abgebrannt

Gauzelinus führte in Toul im damaligen Kloster St-Èvre der Benediktiner und in der Abtei St-Mansuy - heute Gebäude in Privatbesitz - die Reformen von GorzeDie Reformen von Gorze gingen im 10. Jahrhundert aus vom Benediktinerkloster Gorze in Lothringen. Sie standen im Gegensatz zur den Reformen von Cluny; ihr Ziel war ein Mönchtum unter weltlicher Herrschaft, befreit von der Einflussnahme der örtlichen Bischöfe. Die Reformen von Gorze kamen v. a. in Lothringen zum Tragen; entsprechende Reformen in Deutschland gingen aus vom reformierten Kloster St. Maximin in Trier. ein. 935 gründete er das damalige Frauenkloster Bouxières-aux-Dames und stattete es reich aus.

Sein Grab fand Gauzelinus bei dem von ihm gegründeten Frauenkloster in Bouxières-aux-Dames. Nach der Auflösung des Klosters in der Französischen Revolution kamen die Gebeine 1803 in die Kathedrale nach Nancy.

Die Kathedrale in Toul ist täglich von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. (2021)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gauzelinus von Toul

Wikipedia: Artikel über Gauzelinus von Toul

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Nectan von Hartland
Drogo Drago
Andreas
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.08.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Liste_des_%C3%A9v%C3%AAques_de_Toul
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Gauzelin_de_Toul

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.