Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Gemellos der Paphlagonier

Gedenktag katholisch: 10. Dezember

Gedenktag orthodox: 10. Dezember

Name bedeutet: der Beladene (griech.)

Märtyrer
* ? in Paphlagonien in der Türkei
362 (?) in Ankyra, heute Ankara in der Türkei


Buchmalerei, aus dem Menologium von Kaiser Basileios II., um 1000, in der Vatikanischen Bibliothek in Rom
Buchmalerei, aus dem MenologiumDas Menologium ist ein in Byzanz im 11. Jahrhundert zu Ehren des Kaisers entstandenes Heiligenverzeichnis. von Kaiser Basileios II., um 1000, in der Vatikanischen Bibliothek in Rom

Gemellos lebte in Ankyra zur Zeit der Verfolgungen unter Kaiser Julianus Apostata. Der Überlieferung zufolge hielt er diesem seinen Abfall vom Chistentum vor, deshalb wurde er gefangen genommen und mit einem glühenden Eisengürtel umgürtet; dabei wurde er so schwer verbrannt, dass die Flüssigkeit, die aus seinem brennenden Fleisch sickerte, den gesamten Boden bedeckte. Dann wurde er nach Edessa - das heutige Şanlıurfa - gebracht, wo er gestreckt wurde; seine Glieder wurden mit scharfen Holzpfählen aufgespießt, der Körper mit heißen Eisen durchbohrt, die Eingeweide herausgerissen. Nun wurde er in einen Trog mit heißem Öl, Harz und Schmalz gestecht, aber ein heftiger Regen löschte das Feuer. Schließlich wurde ihm bei lebendigem Leib die Haut abgezogen, dennoch konnte er nach allen unerträglichen Qualen immer noch zu den Zuschauern gehen und mit ihnen sprechen. Durch Gottes Gnade begegnete er einem Priester und wurde von diesem getauft, denn er war noch ungetauft. Dann tauchte er völlig gesund und ohne Verletzungen aus dem Taufbad auf und hörte eine Stimme vom Himmel, die ihn segnete. Als Kaiser Julian dies erfuhr, ließ er ihn kreuzigen.

Gemellos wurde v. a. in Galatien hoch verehrt; auch in Sykeon - dem heute abgegangenen Ort bei Tahir - war ihm eine Kirche geweiht.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gemellos der Paphlagonier

Wikipedia: Artikel über Gemellos der Paphlagonier

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ultan von Fosses
Felix I
Vigilius von Trient


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.08.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://www.johnsanidopoulos.com/2016/12/synaxarion-of-holy-martyr-gemellos-of.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.