Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Germanicus

Gedenktag katholisch: 19. Januar

Name bedeutet: der Germane (latein.)

Märtyrer
† um 167 (?) in Smyrna, heute Ruinen in Ízmir in der Türkei


Germanicus war Schüler von Polykarp von Smyrna. Zusammen mit zehn anderen erlitt er in jungen Jahren unter der Herrschaft von Kaiser Mark Aurel ob seines Christseins die Folter; als mutigster der Gruppe bestärkte er die anderen durch seine Standhaftigkeit und stritt auf glänzende Weise mit den wilden Tieren, denen sie vorgeworfen wurden. Der Proconsul Lucius Statius Quadratus bot ihm die Freilassung an, wenn er seinem Glauben abschwöre, aber er zog als Antwort eine der Bestien zu sich hin, um schneller zu sterben. Das Volk war begeistert von solcher Liebe zum Gott der Christen.

Über das Martyrium von Germanicus und seinen Gefährten verfasste die Christengemeinde von Smyrna ein erhaltenes Sendschreiben an andere Gemeinden. In den Verzeichnissen der Orthodoxen Kirchen ist Germanicus nicht enthalten.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Germanicus

Wikipedia: Artikel über Germanicus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Agatho von Lipari
Hananias
Petrus Kirchweih


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.12.2016

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.