Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Glaphyra

Gedenktag katholisch: 13. Januar

Name bedeutet: die Nette/die Zierliche (griech.)

Jungfrau
* in Italien
† um 324 in Amasia, heute Amasia in der Türkei


Glaphyra war die Tochter christlicher Eltern. Sie kam als Hofdame in den Palast von Kaiser Licinius nach Nikomedia - dem heutigen Ízmit. Der Kaiser bedrängte sie, aber Glaphyra offenbarte dies der Kaiserin, die ihr eine Gelegenheit zur Flucht mit reicher Belohnung verschaffte. Glaphyra ging nach Amasia, wo sie Bischof Basilius beim Bau einer Kirche unterstützte. Mit der Kaiserin war sie weiterhin in brieflichem Kontakt; solche Briefe fielen eines Tages dem Haushofmeister Benignus in die Hände; der gab sie dem Kaiser weiter, der daraufhin Glaphyra verfolgen ließ; bevor dies Erfolg hatte, wurde Glaphyra durch den Tod erlöst.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Acta Sanctorum





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Glaphyra

Wikipedia: Artikel über Glaphyra

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Johannes Georgier Gefährten
Dominikus de la Calzada
Pius X


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.09.2015

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.