Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Matrona von Thessaloniki

Gedenktag katholisch: 15. März

Gedenktag orthodox: 27. März

Gedenktag koptisch: 3. September

Name bedeutet: die Mutter (latein.)

Märtyrerin
um 300 (?) in Thessaloniki in Griechenland


griechische Ikone
griechische Ikone

Matrona war der Überlieferung zufolge Sklavin in Thessaloniki. Ihre Herrin Pautilla war Jüdin und die Frau eines der Militärkommandanten von Thessaloniki. Wegen ihres Christenglaubens wurde Matrona von dieser ständig verspottet und zum Judentum zu bekehren versucht 1. Als Pautilla erfuhr, dass Matrona eine Kirche besucht hatte, schlug sie ihre Skalvin und sperrte sie gefesselt in eine Kammer, aber Matrona war am nächsten Morgen befreit. Pautilla wiederholte ihre Strafaktion, versiegelte die Kammer und ließ Matrone darin vier Tage ohne Essen und Wasser, aber wieder kam diese wundersam frei. Schließlich peitschte Pautilla ihre Sklavin aus, so dass die Haut in Streifen von ihrem Körper hing und sperrte sie wieder in die Kammer ein, wo Matrona starb.

Pautilla warf dann Matronas Leiche vom Dach ihres Hauses; Christen fanden den Leichnam und begruben Matrona. Bischof Alexander von Thessaloniki, der von 305 bis 335 das Amt inne hatte, ließ eine Kirche zu Ehren von Matrona errichten und ihre Gebeine dorthin überführen; dort ereigneten sich dann viele Wunder.

Pautilla stand kurz nach ihrem Verbrechen auf dem Dach, von dem sie Matrona geworfen hatte, stolperte, fiel auf die Straße und starb. Nach anderer Überlieferung war Pautilla eine heidnische Wittwe und starb, weil sie in ein Fass mit Unrat stürzte und darin erstickte.

1 Tatsächlich kennt das Judentum keine Mission.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Matrona von Thessaloniki

Wikipedia: Artikel über Matrona von Thessaloniki

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Benedikt Biscop Baducing
Märtyrer von Piacenza
Benigna


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.01.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://oca.org/saints/lives/2019/03/27/100913-martyr-matrona-of-thessalonica

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.