Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Haimo von Landecop

Haymo

Gedenktag katholisch: 30. April
Erhebung der Gebeine: 1. Mai

Name bedeutet: der Häusliche (althochdt.)

Priester, Mönch, Mystiker
* um 1100 in Frankreich
† 30. April 1173 in Savigny, heute Savigny-le-Vieux in Frankreich


Haimo war Zisterziensermönch in Savigny - dem heutigen Savigny-le-Vieux. Weil man meinte, er sei an Lepra erkrankt, setzte man ihn in der Pflege von aussätzigen Mitbrüdern ein, bis man den Irrtum erkannte und er in den Konvent zurückkehren konnte. Als Mystiker erfuhr er mehrfach Ekstasen.

Haimos Gebeine wurden durch die Bischöfe von Le Mans, Avranches und Rennes erhoben.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Haimo von Landecop

Wikipedia: Artikel über Haimo von Landecop

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Golvenus von Leon
Dometios
Baldomerus Galmier


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.