Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hieronymus Ranuzzi

italienischer Name: Girolamo

Gedenktag katholisch: 11. Dezember
im Servitenorden: 10. Dezember

Name bedeutet: heiliger Name (griech.)

Mönch, Priester
* 1404 (?) in Sant'Angelo in Vado in Italien
† 11. Dezember 1468 (?) daselbst


Andachtsbild
Andachtsbild

Hieronymus trat sehr jung ins Servitenkloster seiner Heimatstadt ein. Nach dem Studium in Bologna und der Priesterweihe kehrte er in sein Heimatkloster zurück. Er zeichnete sich durch seine Liebe zur Innerlichkeit aus, wurde aber auch als Ratgeber von vielen, selbst von Männern aus der Politik, gesucht. Lange Jahre war er Provinzvikar der römischen Provinz. Bleibendes Zeugnis seines Wirkens ist das heute noch blühende Klausurkloster der Servitinnen in Sant'Angelo in Vado, das er errichtete und für das er die ersten Schwestern gewann. Anderen Ämtern und Ehren, die dem bescheidenen Mann Gottes angeboten wurden, wich er stets aus.

Kanonisation: Papst Pius VI. hat 1775 Hieronymus' Verehrung gutgeheißen.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon - noch nicht online





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Hieronymus Ranuzzi

Wikipedia: Artikel über Hieronymus Ranuzzi

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Helena von Ungarn
Arnual von Saintes
Adalbero von Disentis


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014

Quellen:
• http://www.serviten.de/heilige_des_ordens/liturg_kalender/hieronymus_ranuzzi.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.