Ökumenisches Heiligenlexikon

Hildegard von Stein

auch: Agatha Hildegard
slowenischer Name: Liharda Kamenska

Gedenktag katholisch: 5. Februar

Name bedeutet: die kämpferisch Schützende (althochdt.)

Wohltäterin
* um 910
5. Februar 985 (?) in St. Margarethen im Rosental bei Klagenfurt in Österreich


Hildegard stammte aus demselben Geschlecht wie Hemma von Gurk, nach manchem Forscher war sie eine Tochter von Aribo von Leoben aus dem Haus der Aribonen. Sie heiratete Albuin / Paul, den Pfalzgrafen von Kärnten, und lebte mit ihm auf der - abgegangenen - Burg Prosnitza am Skarbiner Felsen in St. Margarethen im Rosental bei Klagenfurt hoch über der Drau. Sie ließ der Überlieferung zufolge ein Krankenhaus und eine Kirche erbauen und half vielen Bedürftigen. Nach dem Tod ihres Mannes schenkte sie ihrem Sohn, dem späteren Bischof Albuin von Säben-Brixen, das Gut Stein im Jauntal.

Eine Legenden erzählt, dass ihr Mann - grundlos - sehr eifersüchtig war und sie deshalb nach haltlosem Verdacht aus dem Schlossfenster in den Abgrund am Skarbiner Felsen warf, aber ein Engel rettete sie. Ihr Mann erkannte demnach seinen Irrtum, erblindete und begab sich aus Reue sieben Jahre lang auf Pilgerfahrt. Nach seiner Rückkehr verzieh ihm Hildegard; als sie ihm über die Augenlider strich, erhielt er sein Augenlicht wieder.

Hildegard wurde schon bald als Heilige verehrt. ihre Gebeine ruhen in dem ihr geweihten Altar in der Pfarrkirche in Stein im Jauntal. Am ersten Sonntag im Februar findet dort jedes Jahr ihr zu Ehren das Striezelwerfen statt; das Werfen dieses Hefegebäcks soll an Hildegards Freigiebigkeit erinnern.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Hildegard von Stein

Wikipedia: Artikel über Hildegard von Stein

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Heinrich Thyssen
Gertrud von Helfta
Bahanu
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.11.2022

Quellen:
• https://kaernten.orf.at/stories/3170328 - abgerufen am 10.11.2022
• https://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_von_Stein - abgerufen am 10.11.2022
• https://sl.wikipedia.org/wiki/Liharda_Kamenska - abgerufen am 10.11.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.