Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Isaak le Febvre

Gedenktag evangelisch: 12. Juni

Name bedeutet: Gott lächelt (ihm) zu (hebr.)

Glaubenszeuge
* um 1648
† 13. Juni 1702 in Marseille


Isaak le Febvre war Hugenotte und wirkte als Jurist in Nevers. Als 1685 das Edikt von Nantes aufgehoben wurde und die Hugenotten für vogelfrei erklärt wurden, versuchte er zu fliehen, wurde verhaftet und zu lebenslanger Galeerenstrafe verurteilt; weil er für die Arbeit zu schwach war, wurde er im Fort St-Jean in Marseille eingekerkert, wo er 15 Jahre in einem feuchten unterirdischen Gewölbe lebte. Hier schrieb er ein Buch über die Notwendigkeit des Leidens.

Le Febvres Schicksal bewog mehrere Staaten und ihre Herrscher, sich für ihn einzusetzen, was aber nur dazu führte, dass er keine Nachrichten mehr geben und empfangen durfte. Er starb völlig verlassen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Isaak le Febvre

Wikipedia: Artikel über Isaak le Febvre

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Makrina Ältere
Hieronyma6
Jakobus der Bruder des Herrn


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.01.2017

Quellen:
• Joachim Januschek - http://www.glaubenszeugen.de/kalender/f/kalf006.htm

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.