Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Justinus von Chieti

italienischer Name: Giustino

Gedenktag katholisch: 1. Januar
in Chieti: 14. Januar

Name bedeutet: der Gerechte (latein.)

erster Bischof (?) von Chieti
† 540 (?) in Teate, heute Chieti in Italien


Justinus wird als erster Bischof von Teate - dem heutigen Chieti - verehrt.

Die Leidensgeschichte entstand erst spät, nämlich im 15. Jahrhundert und wurde der des Bischofs == Justinus von Siponto nachgebildet, der im 3. Jahrhundert zusammen mit seinen Brüdern == Florentinus und == Felix und deren Nichte == Justa das Martyrium erlitt.

Im 9. Jahrhundert wurde in Chieti der neue Dom gebaut und Justinus geweiht. Die meisten seiner Reliquien , darunter sein Arm, liegen dort in der Krypta; dieser Arm wurde 593 in einer Prozession durch die Stadt getragen anlässlich einer Heuschreckenplage, die die Ernte bedrohte, und half, die Heuschrecken zu vertreiben. In Chieti wurde das Gedenken an Justinus seit 1616 am 14. Januar begangen und dann auf den 11. Mai verschoben.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Justinus von Chieti

Wikipedia: Artikel über Justinus von Chieti

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Pierina Morosini
Wido von Adwert
Patiens von Metz


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014

Quellen:
• http://en.wikipedia.org/wiki/Justin_of_Chieti
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/35960

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.