Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Aloisius Versiglia

italienischer Name: Luigi

Gedenktag katholisch: 9. Juli
Fest bei den Salesianern Don Boscos
Todestag: 25. Februar

Name bedeutet: berühmter Krieger (althochdt.)

Ordensmann, Titularbischof, Märtyrer
* 5. Juni 1873 in Oliva Gessi in Italien
† 25. Februar 1930 bei Liu-Chow / Liuzhow in China


Aloisius Versiglia kam mit elf Jahren ins Gymnasium der Salesianer in Turin, studierte ab 1888 an der Päpstlichen Universität Gregoriana - damals im Palazzo Gabrielli-Borromeo - in Rom, wurde 1893 zum Doktor promoviert und 1895 zum Priester geweiht. Nach einem Jahr als Leiter und Novizenmeister im Haus der Salesianer in Genzano bei Rom leitete er 1906 die erste Missionsaussendung der Salesianer nach China. Nach der Gründung des Salesianischen Mutterhauses, eines Waisenhauses und einer Handwerker-Schule in Macau musste er 1910 von dort fliehen, nachdem die Revolution in Portugal sich auch auf die Kolonie auswirkte. Er ging dann in die Mission nach Heung Shan - dem heutigen Zhongshan -, bis er 1914 nach Macau zurückkehren konnte. 1918 wurde er Leiter der Mission von Shiu-Chow / Shaoguan, aus der das Apostolische Vikariat wuchs, dem er vorstand.

1921 wurde Aloisius Versiglia in Kanton / Guangzhou zum Titularbischof von Karystos geweiht. Unter Versiglias Leitung wurden durch das Apostolische Vikariat Shaoguan mehrere Missionsstationen mit Waisenhäusern, Schulen und Seminaren zur Priester- und Lehrerausbildung aufgebaut. Vier Mal wurde er auf seinen Reisen von Räubern oder Piraten gefangen genommen, konnte jedoch immer seine Freilassung erreichen. 1930 begab er sich zusammen mit Don Callisto Caravario sowie drei Nonnen mit einem Boot auf eine Visitationsreise nach Liu-Chow / Liuzhow; während der Bootsfahrt wurden sie überfallen. Als die beiden Männer die Frauen vor Missbrauch schützen wollten, wurden sie getötet.

Aloisius Versiglia und Don Callisto Caravario wurden in Liu-Chow / Liuzhow bestattet.

Kanonisation: Aloisius Versiglia und Don Callisto Caravario wurden am 15. Mai 1983 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen, die Heiligsprechung erfolgte zusammen mit den anderen Märtyrern in China am 1. Oktober 2000, ebenfalls durch Papst Johannes Paul II..

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Aloisius Versiglia

Wikipedia: Artikel über Aloisius Versiglia

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Josef Mayr Nusser
Johann Joseph Calosirto
Wilfrid Wilfrith von York


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.05.2017

Quellen:

• Ferdinand Holböck: Die neuen Heiligen der katholischen Kirche, Band 1. Christiana, Stein am Rhein 1991

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.