Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Leocadia von Toledo


Leocadia, treue Bekennerin ihres Christenglaubens, starb der Überlieferung zufolge im Gefängnis, während sie in den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian auf ihren Prozess wartete.

Kirche Sta. Leocadia in Toldeo, erbaut über ihrem Wohnhaus
Kirche Sta. Leocadia in Toldeo, erbaut über ihrem Wohnhaus

Leocadia wurde außerhalb der Stadt bestattet, über ihrem Grab wurde eine Kirche errichtet, die heutige Basilika Sta. Leocadia y Cristo de la Vega. Über ihrem Wohnhaus in Toledo wurde die ihr geweihte Kirche errichtet, deren älteste erhaltenen Teile aus dem 11. Jahrhundert stammen; die Krypta stelle den Raum dar, in den Leocadia sich immer zum Gebet zurückzog; diese Kirche war Tagungsort mehrerer SynodenSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet.. Die Verehrung war in Spanien seit dem 6. Jahrhundert weit verbreitet. Legenden berichten von der Übertragung ihrer Gebeine im 8. Jahrhundert zum Schutz vor der arabischen Invasion nach Oviédo, wo Teile davon bis heute in der Camera Santa der Kathedrale verehrt werden. Der größte Teil kam dann ins Kloster Saint-Ghislain in Belgien, von dort 1587 durch Vermittlung von König Philipp II. von Spanien zurück nach Toldeo in die Kathedrale.

Bild in der Leocadia geweihten Kapelle der Kathedrale in Toledo
Bild in der Leocadia geweihten Kapelle der Kathedrale in Toledo

Patronin von Toledo

Catholic Encyclopedia

Die Kathedrale mit der Camera Santa in Oviedo ist täglich von 10 Uhr bis 14 Uhr und von 16 Uhr bis 18 Uhr - von März bis Juni und im Oktober abends bis 19 Uhr, von Juli bis September ohne Mittagspause zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 7 €. (2015)
Die Kathedrale in Toledo ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr, sonntags nur von 14 Uhr bis 18 Uhr zu besichtigen, der Eintritt beträgt 8 €. (2016)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Leocadia von Toledo

Wikipedia: Artikel über Leocadia von Toledo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Aleth von Dijon
Philotheus Priester
Paula Gambara Costa


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.05.2018

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 6. Herder, Freiburg im Breisgau 1997
• https://es.wikipedia.org/wiki/Leocadia_de_Toledo
• https://es.wikipedia.org/wiki/Iglesia_de_Santa_Leocadia_(Toledo)

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.