Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Máel Ruain

auch: Maolruain, Maelruin, Melruan, Molruan

Gedenktag katholisch: 7. Juli
nicht gebotener Gedenktag in Irland

Name bedeutet: der mit Tonsur von Ruain (altirisch)

Klostergründer und Abt in Tallaght, Bischof (?)
792 (?) in Tallaght bei Dublin in Irland


Máel war ob seines Beinamens Ruain offenbar zunächst Mönch in dem von Ruadhán gegründeten Kloster in Kloster in Lorrha in der Grafschaft Tipperary. 774 gründete er auf Land, das ihm König Cellach mac Dúnchada von Leinster zur verfügung stellte, das Kloster in Tallaght, für das er Reliquien von heiligen Märtyrern und Jungfrauen mitbrachte. Hier wurde Ængus der Culdee sein Schüler; zusammen mit diesem begann er um 790 mit der Arbeit am Martyrologium von Tallaght, der Feliré genannten Geschichte irischer und römischer Heiliger für jeden Tag des Jahres in Form eines Kalenders, verfasst in Versform und in altirischer Sprache. Im 9. Jahrhundert entstand das Manuskript Das Kloster von Tallaght, das angeblich die Vorschriften und Bräuche im Kloster von Máel wiedergibt; demnach lehnten sich diese an an jene der ägyptischen Wüstenväter, wie sie Johannes Cassianus überlieferte. Große Bedeutung hatte die tägliche Rezitation von Psalmen, die Selbstbeherrschung und Askese. Im Unterschied zu früheren irischen Klosterbewegungen waren den Mönchen Pilgerreisen außer Landes verboten stattdessen das Gemeinschaftsleben im Kloster wichtig.

Die Annalen von Ulster aus dem 15. Jahrhundert bezeichnen Máel Ruain auch als Bischof.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Máel Ruain

Wikipedia: Artikel über Máel Ruain

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Herculanus von Perugia
Ägidius von Laurenzana
Theodorus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.10.2019

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/M%C3%A1el_Ruain

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.