Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Markus von Modena

italienischer Name: Marco Scalabrini

Gedenktag katholisch: 21. September
im Dominikanerorden: 25. September

Name bedeutet: dem (römischen)
Kriegsgott Mars geweiht (latein.)

Priester, Ordensmann
* um 1420 in Modena in Italien
† 21. September 1498 in Pesaro in Italien


Markus war Dominikaner, der ein besonders beschauliches Leben führte und sich dem Bibelstudium widmete. Gerühmt wurde seine übernatürliche Kraft, die ihm eine besondere Beredsamkeit verlieh und viele irrende Menschen wieder zum Glauben zurückführte.

Kanonisation: Der Kult wurde am 10. September 1857 von Papst Pius IX. approbiert.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Markus von Modena

Wikipedia: Artikel über Markus von Modena

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Lucianus und Marianus
Ezechiel
Salomon


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.11.2014

Quellen:

• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XX, Nordhausen 2002

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.