Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria die Gekreuzigte Curcio

italienischer Name: Maria Cruzifixa Taufname: Rosa

Gedenktag katholisch: 4. Juli
gebotener Gedenktag im Orden der (Beschuhten) Karmeliter

Name bedeutet: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)

Ordensgründerin
* 30. Januar 1877 in Ispica bei Ragusa auf Sizilien in Italien
4. Juli 1957 in Santa Marinella bei Rom in Italien


Bild im Santuario della Madonna di Ceri in Ceri, Ortsteil von Cerveteri bei Rom
Bild im Santuario della Madonna di Ceri in Ceri, Ortsteil von Cerveteri bei Rom

Rosa, siebtes von zehn Kinder von Salvatore Curcio und Concetta geb. Franzò, konnte sechs Jahre lang eine Schule besuchen. Im Alter von 13 Jahren trat sie 1890 gegen den Willen ihrer Eltern als Tertiarin dem Orden der Karmelitinnen in Ispica bei. Zusammen mit anderen Frauen bildete sie ein Gemeinschaft von Laienschwestern, die sich dann in Modica auf Sizilien niederließ und sich dort der Armen und Waisen annahm. 1895 legt Rosa die ersten Gelübde ab, nahm den Namen Maria an und leitete 1897 bis 1908 ihre Laiengemeinschaft. Aber sie fühlte sich eher zu einem klösterlichen Leben berufen. Der Gründung eines eigenen Ordens stellten sich viele Widerstände entgegen; aber nachdem Maria 1925 an der Heiligsprechung von Theresia von Lisieux im Petersdom - als eine von weit über ½ Million Menschen - teilgenommen hatte, konnte sie 1925 in Santa Marinella den Orden der Missionskarmelitinnen von der heiligen Therese vom Kinde Jesu gründen, der 1926 vom Bischof und 1930 vom Papst anerkannt wurde. Sie nahm nun den Ordensnamen Maria die Gekreuzigte an. Als Generaloberin errichtete sie zahlreiche Niederlassungen, 1947 auch in Brasilien.

Das Grab von Maria der Gekreuzigten ist in der Kapelle des Generalats der Missionskarmelitinnen von der heiligen Therese vom Kinde Jesu in Santa Marinella.

Kanonisation: Maria die Gekreuzigte Curcio wurde am 13. November 2005 von Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz in Rom seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria die Gekreuzigte Curcio

Wikipedia: Artikel über Maria die Gekreuzigte Curcio

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hugo von Mäyar
Petrus Cho Hwa so Gefährten
Thomas John Barnardo
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 16.06.2022

Quellen:
• https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Crocifissa_Curcio - abgerufen am 16.06.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.