Ökumenisches Heiligenlexikon

Martyrios von Zelenets

russischer Name: Мартирий Зеленецкий
Taufname: Mina - Мина

Gedenktag katholisch: 11. November

Gedenktag orthodox: 1. März, 11. November

Name bedeutet: der Märtyrer (griech.)

Klostergründer und erster Abt in Zelenets
* in Welikije Luki bei St. Petersburg in Russland
1. März 1603 in Zelents bei St. Petersburg in Russland


Mina wurde im Alter von zehn Jahren Waise und dann von dem Priester Bogolep an der Himmelfahrtskirche in Welikije Luki erzogen. Als dieser verletzt war, besuchte er ihn im Sergius-Kloster, wurde dort dann Mönch mit dem Ordensnamen Martyrios und begab sich nach sieben Jahren vor 1570 als Einsiedler in die Sümpfe an der Stelle des heutigen Klosters in Zelents. Aus seiner Einsiedelei wuchs ein Kloster, das er als HegumenosEin Hegumenos (griech.„ἡγούμενος”, ”Führer / Leiter”) ist in den orthodoxen Kirchen der Vorsteher eines Klosters, entsprechend etwa dem westlichen Prior / Probst. Er steht hierarchisch unter dem Archimandriten. leitete; 1582 lebten dort zwölf Mönche. Mehrere Wohltäter unterstützen das Kloster, darunter Zar Fjodor I., der Land spendete. 1595 heilte Martyrios in Tver den Sohn des Großfürsten Simeon Bekbulatowitsch.

Martyrios ruht in Zelents in einem Grab, das der Metropolit Cornelius von Nowgorod - der zuvor dort Mönch war - errichten ließ; er verfasste auch seine Lebensgeschichte und komponierte den Hymnus.

Kanonisation: Martyrios wurde um 1750 unter Zarin Elizabeth Petrovna heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Martyrios von Zelenets

Wikipedia: Artikel über Martyrios von Zelenets

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Stefan der Grosse
Martin Chemnitz
Mazotha von Abernethy


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.05.2020

Quellen:
• https://www.oca.org/saints/lives/2020/11/11/103283-venerable-martyrius-abbot-of-zelenets-pskov
• https://ru.wikipedia.org/wiki/Мартирий_Зеленецкий

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.