Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Matthias Desubas

Gedenktag evangelisch: 3. Februar

Name bedeutet: Gottes Geschenk (griech.-hebr.)

Märtyrer
* um 1720 in Frankreich
† 2. Februar 1746 in Montpellier in Frankreich


In der katholischen Kirche in Vernoux-en-Vivarais erinnert eine Gefängnistür - allerdings nicht an Matthias Desubas, sondern an den Ortspfarrer der Jahre 1938 bis 1952, der im KZ in Dachau gefangen war
In der katholischen Kirche in Vernoux-en-Vivarais erinnert eine Gefängnistür - allerdings nicht an Matthias Desubas, sondern an den Ortspfarrer der Jahre 1938 bis 1952, der im KZ in Dachau gefangen war

Matthias Desubas wurde in der Zeit, als die Reformierte Kirche in Frankreich verboten war, im Geheimen zum reformierten Prediger ausgebildet, aber noch vor seiner Ordination in Le Chambon im Département Ardèche verhaftet. Er sollte nach Montpellier gebracht werden; unterwegs übernachtete man in Vernoux - heute Vernoux-en-Vivarais -, wo am Abend reformierte Christen sich versammelten und forderten, Desubas freizulassen; katholische Bürger, die befürchteten, die Wachsoldaten könnten nicht standhalten, schossen daraufhin auf die unbewaffnete Menge, dabei starben 30 Protestanten, über 200 wurden verletzt, was als Massaker von Vernoux in die Geschichte einging. Am nächsten Morgen versammelte sich eine große, diesmal bewaffnete Menschenmenge vor dem Gefängnis und forderte erneut Desubas' Freilassung. Der Hirte der Wüste beruhigte die Menge: Es wurde schon zuviel Blut vergossen. Ich bin ganz ruhig und habe mich ganz dem Willen Gottes ergeben, worauf die Menschen sich zerstreuten. Desubas wurde nach Montpellier gebracht und auf Anweisung des Königs zum Tod am Galgen verurteilt.

Es gibt heute einen reformierten Tempel in Vernoux-en-Vivarais, er ist verschlossen und ohne Erinnerungen an Desubas.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Matthias Desubas

Wikipedia: Artikel über Matthias Desubas

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Pastor Victorinus Gefährten
Simon Dach
Haimo von Landecop


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.09.2015
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:

• Jean Louis Bridel: The pastor of the desert and his martyr colleagues, Translates from the French by Mr Beidel, James Nisbet & Co., London 1861.