Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Nikolaus von Albergati

italienischer Name: Niccolò d'Albergati

Gedenktag katholisch: 10. Mai
gebotener Gedenktag im Erzbistum Bologna
gebotener Gedenktag im Kartäuserorden: 9. Mai
9. Mai

Name bedeutet: der Sieger über das / aus dem Volk (griech.)

Mönch, Bischof von Bologna, Kardinal
* um 1375 in Bologna in Italien
† 9. Mai 1443 in Siena in Italien


Jan van Eyck: Portrait, 1431 - 32, im Kunsthistorischen Museum in Wien
Jan van Eyck: Portrait, 1431 - 32, im Kunsthistorischen Museum in Wien

Nikolaus Albergati studierte Jura. 1395 wurde er Kartäusermönch in der Kartause S. Girolamo di Casaria, dann Prior in verschiedenen Klöstern des Ordens, 1412 Visitator für die italienischen Kartausen. Nur widerstrebend nahm er 1417 das Amt als Bischof von Bologna an. 1418 wurde er wieder gegen seinen Willen zum Erzbischof erhoben, 1426 zum Kardinal mit der Titelkirche S. Maria degli Angeli e dei Martiri in Rom. Er vermittelte zwischen Papst Martin V. und dem deutschen Kaiser sowie zwischen Papst Eugen IV. - als dessen Beichtvater er wirkte - und dem französischen König und wurde wegen seiner Lauterkeit als Diplomat geschätzt. 1435 wirkte er beim Kongress in Arras wesentlich daran mit, dass ein Frieden zwischen Frankreich und Burgund zustande kam. 1438 nahm er am Reichstag in Nürnberg teil.

Eine wichtige Rolle spielte Albergati 1433 und 1436 bei den Konzilen von Basel und von Ferrara-Florenz; letzteres eröffnete er; hier wirkte er besonders an den zunächst erfolgreichen Verhandlungen zur Wiedervereinigung mit der Griechisch-Orthodoxen Kirche mit. Ab 1438 war er in Rom an der KurieAls römische Kurie (von lateinisch curare = „pflegen, sich kümmern”) werden seit dem 11. Jahrhundert die Leitungs- und Verwaltungsorgane der katholischen Weltkirche in Rom genannt. Die Kurie ist für die Gesamtkirche zuständig, nicht für die Regierung des Staates Vatikan. bei Papst Eugen IV. tätig.

Kanonisation: Nikolaus' Verehrung wurde 1744 bestätigt.
Patron des Lernens

Catholic Encyclopedia

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Die Kirche Santa Maria degli Angeli e dei Martiri in Rom ist täglich von 7 Uhr bis 18.30 Uhr, im Sommer bis 19 Uhr, sonntags bis 19.30 Uhr geöffnet. (2017)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Nikolaus von Albergati

Wikipedia: Artikel über Nikolaus von Albergati

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Gregor Palamas
Quiteria
Hugo von Macon


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.06.2017

Quellen:

• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 7., Herder, Freiburg im Breisgau 1998

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.