Ökumenisches Heiligenlexikon

Petrus Bonhomme

französischer Name: Pierre

Gedenktag katholisch: 9. September

Name bedeutet: der Fels (latein.)

Priester, Ordensgründer, Volksmissionar
* 4. Juli 1803 in Gramat bei Cahors in Frankreich
9. September 1861 in Gramat bei Cahors in Frankreich


Petrus Bonhomme, Sohn eines Messerschmiedes, trat 1818 in Montfaucon bei Cahors ins damalige kleine Seminar ein, 1824 kam er ins große Seminar nach Cahors. 1827 wurde er zum Priester geweiht und eröffnete in Gramat ein Kolleg für Jungen, das bald schon 150 Schüler hatte, und 1831 ein weiteres Kolleg in Prayssac bei Cahors. Als Assistent des Pfarrers von Gramat gründete er dort die Enfants de Marie de Gramat, die Kinder Mariä von Gramat zur Ausbildung für junge Mädchen als spirituelle Bewegung und mit der Aufgabe der Fürsorge für Arme, Alte und Kranke. Nachdem er 1832 Pfarer von Gramat wurde, wuchs aus den Enfants die Kongregation der Sœurs de Notre-Dame du Calvaire, der Schwestern Unserer Lieben Frau vom Kalvarienberg, die in Gramat ein bis heute bestehendes Hospiz betrieb.

Nachdem es im Orden Auseinandersetzungen gab und Petrus Bonhomme Opfer von Verleumdungen geworden war, zog er sich 1836 für kurze Zeit zurück in das strenge Kloster La Trappe nach Soligny-la-Trappe bei Alençon. Dann nahm er eine Tätigkeit als Volksprediger im Dienst der Diözese Cahors auf. Ab 1848 litt er an einem Kehlkopfproblem, das seine Stimme schwächte, ihm aber Freiraum verschaffte, sich verstärkt um seinen Orden zu kümmern; dieser weitete seine Arbeit 1854 aus auf die Betreuung von Taubstummen und 1856 von Geisteskranken. Bonhomme widmete sich der spirituellen Führung der Schwestern und verfasste ihre Regel. 1860 erlitt er einen Schlaganfall; er erholte sich, aber seine Zunge blieb halb gelähmt. 1861 erlitt er einen zweiten Schlaganfall, in dessen Folge er starb.

Heute sind die Schwestern Unserer Lieben Frau vom Kalvarienberg mit etwa fünfzig Häusern in Frankreich, der Elfenbeinküste, Guinea, den Philippinen, Brasilien und Argentinien tätig, ihr Mutterhaus ist in Gramat.

Kanonisation: Petrus Bonhomme wurde am 23. März 2003von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Petrus Bonhomme

Wikipedia: Artikel über Petrus Bonhomme

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Blaesilla von Rom
Witgar von Augsburg
Nona von Meerbeke
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.12.2022

Quellen:
• https://catholicsaints.info/blessed-pierre-bonhomme - abgerufen am 23.12.2022
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Pierre_Bonhomme_(pr%C3%AAtre) - abgerufen am 23.12.2022
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/91477 - abgerufen am 23.12.2022
• http://www.katolsk.no/biografier/historisk/pbonhomm - abgerufen am 23.12.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.