Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Roland Rivi

italienischer Name: Rolando

Gedenktag katholisch: 29. Mai

Name bedeutet: der ruhmreiche Kühne (althochdt.)

Märtyrer
* 7. Januar 1931 in San Valentino, Ortsteil von Castellarano bei Modena in Italien
† 13. April 1945 in Monchio, Ortsteil von Palagano bei Modena in Italien


Roland war das zweite von drei Kindern von Robert Rivi und Albertina geb. Canovi. Er trat 1942 ein ins Seminar in Marola - einem Ortsteil von Carpineti bei Modena. Nach der deutschen Besetzung Italiens 1944 wurde er zur Rückkehr in sein Elternhaus nach San Valentino gezwungen. Trotz allem anti-religiösen Hass und Tötungen von Priestern in den Auseinandersetzungen zwischen den Besatzern und den Partisanen trug er auch weiterhin - gegen den Rat seiner Eltern - sein geistliches Gewand. Im April 1945, gegen Ende des Befreiungskrieges, wurde er von Kämpfern der von der italienischen Kommunistischen Partei organisierten Garibaldi-Brigaden entführt, weil er beschuldigt wurde, sie im Auftrag der Faschisten auszuspionieren. Nach drei Tagen mit Schlägen und Erniedrigungen wurde er bei Monchio erschossen.

Am Abend des folgenden Tages wurde der Leichnam von Roland Rivi von seinem Vater und dem Priester Alberto Camellini, aufgefunden und dann nach Monchio gebracht, wo er begraben wurde. Nach der Befreiung Italiens wurde er im Mai 1945 auf dem Friedhof von San Valentino bestattet, sein Grab wurde das Ziel von Wallfahrern. 1997 wurden seine Gebeine in einer feierlichen Zeremonie in die Kirche übertragen.

1951 verurteilte das Schwurgericht in Lucca die Verantwortlichen, den Schützen Giuseppe Corghi und den Kommandanten der Brigade Delciso Rioli zu 22 Jahren Gefängnis, von denen sie sechs Jahre absitzen mussten. 2018 bat die Tochter des Täters in einem vom Bischof von Reggio Emilia geleiteten Gottesdienst in der Kirche von San Valentino um Vergebung.

Kanonisation: Roland Rivi wurde am 5. Oktober 2013 durch Kardinal Angelo Amato in Modena im Auftrag von Papst Franziskus seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Roland Rivi

Wikipedia: Artikel über Roland Rivi

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Samuel Hebich
Bezela
Petrus von Luxemburg


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.04.2018

Quellen:
• https://it.wikipedia.org/wiki/Rolando_Rivi

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.