Ökumenisches Heiligenlexikon

Terentius und Familie

Gedenktag katholisch: 28. Oktober

Gedenktag orthodox: 28. Oktober

Name bedeutet: römischer Familienname (latein.)

Märtyrer
? in Syrien (?)


griechische Ikone
griechische Ikone

Terentius lebte mit seiner Familie - dazu gehörten seine Frau Neonilla, ihre Söhne Sarbilus (Sarbelus), Nitas (Nitus), Hierax, Theodulus, Photius (Photus) sowie ihre Töchter Bele und Eunice - zu unbekannter Zeit an unbekanntem Ort im Verborgenen als Christen. Sie wurden entdeckt und vor den Richter geführt; dann wurden sie blutig geschlagen, ihre Wunden mit Essig und Salz besprenkelt, darunter mit einem Feuer gebrannt. Aber ihnen wurden unsichtbare Engel gesandt, um ihre Wunden zu heilen. Deshalb wurden sie ins Gefängnis geworfen und am nächsten Tag wieder geschlagen, gerädert und wilden Tieren vorgeworfen, aber sie blieben weiter unversehrt. Nun wurden sie in einen Kessel mit kochendem Pech geworfen, das sich aber wundersamer Weise sofort in Wasser verwandelte. Schließlich wurden sie enthaptet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Terentius und Familie

Wikipedia: Artikel über Terentius und Familie

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Augustinus Zhao Rong
Anthusa
Bifam
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.08.2022

Quellen:
• https://www.johnsanidopoulos.com/2018/04/holy-martyrs-terence-africanus-maximus.html - abgerufen am 02.08.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.