Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Virgilius Lacunza Unzu

spanischer Name: Virgilio
Taufname: Trifón

Gedenktag katholisch: 8. Oktober

Name bedeutet: nach dem römischen Geschlecht der Vergilier 1 (latein.)

Ordensmann, Märtyrer
* 3. Juli 1891 in Ciriza bei Pamplona in Spanien
† 8. Oktober 1936 in Barcelona


Trifón Lacunza Unzu, Sohn einer Bauernfamilie, trat im Alter von 14 Jahren in Vic in die Schule der == Maristen-Schulbrüder ein, vier Jahre schloss er sich dem Orden an mit dem Ordensnamen Virgilius, 1912 legte er seine ewigen Gelübde ab. Schon 1908 war er an das College in Burgos gekommen. Dort wurde er 1925 Direktor der Schule. Er trat seinen Schülern mit absoluter Autorität, gleichzeitig aber großer Freundlichkeit entgegen und konnte seine Schüler begeistern. Er liebte Witze, hatte Freude am Leben; besondere Aufmerksamkeit schenkte er Filmen, schon 1918 organisierte er Filmabende für seine Schüler.

Kolleg der == Maristen in Murcia
Kolleg der == Maristen in Murcia

Nachdem 1932 die Gesetze gegen die katholische Erziehung in Kraft getreten waren, gründete Virgilius in Burgos eine zivile Gesellschaft als Trägerin seiner Schule und brachte die wertvollen Objekte aus dem Museum und der Bibliothek in Sicherheit. Der Ordensprovinzial wies daraufhin an, an allen Niederlassungen nach diesem Vorbild zu handeln. Anfang 1936 wurde Virgilius Direktor der Schule in Murcia. Im Juli 1936 kam er nach Barcelona; dort hatte der Ordensprovinzial die Flucht von 117 jungen Ordensleuten vor dem ausgebrochenen Bürgerkrieg nach Frankreich organisiert, die am 5. Oktober gelang. 106 andere Brüder, die sich mit Virgilius auf einem Boot im Hafen von Barcelona versammelt hatten, um auch nach Frankreich zu fliehen, wurden verraten und dann von den republiktreuen Linken ins Gefängnis San Elías gebracht. In der Nacht zum 8. Oktober 1936 wurden 46 von ihnen, unter ihnen der Provinzial und Virgilius, auf einem Friedhof ermordet.

Gedenktafel an der Kirche in Ciriza
Gedenktafel an der Kirche in Ciriza

Kanonisation: Virgilius Lacunza Unzu wurde am 28. Oktober 2007 im Auftrag von Papst Benedikt XVI. durch Kardinal José Saraiva Martins, den Präfekten der Kongregation für die Selig-und Heiligsprechungen, zusammen seinen Gefährten und weiteren Märtyrern des Spanischen Bürgerkrieges seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Virgilius Lacunza Unzu

Wikipedia: Artikel über Virgilius Lacunza Unzu

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Germar von Fly
Maria Sposalizio
Tiburtius


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.08.2016

Quellen:
• http://nouvl.evangelisation.free.fr/mgce_virgilio_trifon.htm
• http://www.champagnat.org/530.php?a=3a&id=4

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.