Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

ULF von Valvanera im Marienlexikon


ULF von Valvanera wird als Patronin von La Rioja in 1000 m Höhe weitab von der nächsten Ansiedelung in einem Benediktinerordenkloster verehrt, das seit dem 11. Jh. urkundlich belegt ist. Nach der Überlieferung sei der Räuber und Mörder Nuno Onez von der Frömmigkeit eines Bauern bekehrt worden, habe auf Weisung eines Engels in dem Tal von Valvanera in einer Eiche eine Marienstatue gefunden, für die er eine Kapelle und ein Kloster errichten sollte. Nach den Unterlagen aus dem 11. Jh. soll diese Erscheinung im 8. Jh. stattgefunden haben. Das Gnadenbild, eine sitzende Maria mit Kind (1,09 m, 11. Jh. [?]), ist westgotisch-byz.-romanisch geprägt.

Um Valvanera ranken sich zahlreiche marian. Legenden. Noch heute kommen jahrlich über 300 Omnibusse sowie mehrere tausend Pilger mit dem Auto oder zu Fuß nach Valvanera; ganze Ortschaften besuchen das Kloster in Erfüllung eines Gelübdes; viele Jugendgruppen zelten in unmittelbarer Nähe des Klosters. Zahlreiche Pilger suchen in Valvanera Versöhnung, Gnade und Frieden mit Gott und den Menschen durch die Sakramente der BuBe und Eucharistie.


Artikel La Rioja. In: Remigius Bäumer und Leo Scheffczyk (Hg.): Marienlexikon, Bd. 5, EOS Verlag St. Ottilien, 1993

zurück zur Biografie Maria





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über ULF von Valvanera im Marienlexikon

Wikipedia: Artikel über ULF von Valvanera im Marienlexikon

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum



        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


zuletzt aktualisiert am 12.09.2016
korrekt zitieren:
Remigius Bäumer und Leo Scheffczyk (Hg.): Marienlexikon, Bd. 5: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.