Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Einführung Verzeichnis der Übersichten

25. November

1. † an einem 25. November, wurde in Alexandria zur Blutzeugin, die heilige Jungfrau und Märtyrin Katharina von Alexandrien, von der überliefert wird, sie habe einen hellen Geist und große Weisheit besessen, die kraftvoll ihren christlichen Glauben bekannte, im Streitgespräch mit den Philosophen Siegerin, zum Tode verurteilt und, da das Rad zur Räderung zerbrach, mit dem Schwert enthauptet. Ihr Leib wird im Katharinenkloster auf dem Sinai fromm verehrt.

2. † an einem 25. November, wurde in Caesarea in Kappadokien, Eskikaisarje, der heilige Mercurius zum Märtyrer.

3. † am Dienstag, dem 25. November 251, wurde in Rom zum Blutzeugen, der heilige Priester und Märtyrer Moyses, der nach dem Tod des Papstes Fabian (20. Januar 250/1) unter Kaiser Decius, gemeinsam mit einem Kreis von Priestern die Sorge für die Kirche übernahm; er ordnete als richtig an, dass die aus Schwachheit Abgefallenen in ihrer letzten Stunde in den Frieden wieder aufzunehmen seien; während seiner langen Kerkerhaft wurde er durch die Briefe des heiligen Cyprian von Karthago (14. September 258/3) getröstet; schließlich wurde er durch seinen außergewöhnlichen und bewundernswerten Märtyrertod gekrönt.

4. † an einem 25. November um 308, wurden in Alexandria zu Blutzeugen, der heilige Bischof und Märtyrer Petrus, der geschmückt mit allen Tugenden, plötzlich, auf Befehl des Kaisers Galerius Maximinianus, enthauptet, der großen Verfolgung letztes Opfer und das Siegel der Märtyrer geworden ist. Mit ihm gemeinsame wird gedacht der drei ägyptischen Bischöfe Hesychius, Pachomius und Theodorus, mit vielen anderen, die ebenfalls in Alexandria in derselben Verfolgung gelitten haben und durch das grausame Schwert zum Himmel aufgefahren sind.

5. † am Mittwoch, dem 25. November 347, wurde in Numidien zum Blutzeugen, der heilige Bischof und Märtyrer Marculus, der, wie überliefert zur Zeit des Kaisers Constantius, von einem gewissen Makarius von einem Felsen in die Tiefe gestürzt worden ist.

6. † an einem 25. November, im 6. Jahrhundert wurde in Agen im Aquitaine zum Blutzeugen, der heilige Märtyrer Maurinus, der mit Eifer der Landbevölkerung das Evangelium verkündete, aber von Heiden ermordet worden ist.

7. † am Dienstag, dem 25. November 1309, entschlief im Kloster Esmue, Eymeux bei Drôme, die selige Jungfrau Beatrice de Ornacieux, Beatrix, aus dem Orden der Kartäuserinnen, die berühmt war wegen ihrer Kreuzesliebe, die dieses Kloster gegründet hatte und in ihm in äußerster Armut gelebt hat und gestorben ist.

8. † am Montag, dem 25. November 1420, entschlief in Reute in Schwaben, die selige Jungfrau Elisabeth Achler, genannt die gute Beth, aus dem Dritten Orden des heiligen Franziskus, die fast als Reklusin lebte und die Demut, Armut und Körperzüchtigung bewundernswert gepflegt hat. Die Mystikerin empfing die Wundmale; sie lebte lange Zeit nur von der täglich empfangenen heiligen Kommunion.

9. † am Sonntag, dem 25. November 1838, wurde im Gefängnis von Seoul zugrundegerichtet, der heilige Märtyrer Petrus, Peturo Yi Ho-yong, 36 J., Katechist, der, mit seiner Schwester Agata Yi So-sa, 56 J., von Kirchenfeinden aufgegriffen, im Glaubensbekenntnis so fest blieb, dem dreimal die Knochen gebrochen wurden, der vier Jahre lang im Kerker festgehalten wurde, der schließlich als erster Märtyrer des Volkes von Korea den siegreichen Kampf des Blutzeugen bestanden hat; seine Schwester wurde Märtyrin am 24. Mai 1839/11.
Siehe auch 20. September, 1/1

10. † am Mittwoch, dem 25. November 1936, wurde im Dorf Puebla de Hijar, bei Teruel, erschossen, der selige Priester und Märtyrer Jacinto Ignacio Serrano Lopez, 35 J., der als junger Professor der Chemie Mitglied und schließlich Provinzialoberer im Predigerorden geworden war. Mit ihm zusammen wird gedacht an den seligen Priester Santiago Felipe Meseguer Burillo, 50 J., ebenfalls aus dem Predigerorden, Magister der Theologie, der eben unterwegs war seine Professur am Studium Generale des Ordens in Valencia zu übernehmen, vor Barcelona vom Ausbrechen der Revolution überrascht, bei einer befreundeten Familie Unterschlupf fand, aber dann entdeckt und erschossen worden ist, an einem nicht mehr genau bekannten Tag.
Siehe auch 29. Dezember, 11/212 - 213

Rottenburg-Stuttgart: Elisabeth von Reute, die Gute Beth: 8


aus dem MARTYROLOGIUM ROMANUM 2004 übersetzt und in vielen Teilen ergänzt
von † Klaus Martin Reichenbach, Priester der Erzdiözese Köln




DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 25. November

Wikipedia: Artikel über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 25. November

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Klaus Martin Reichenbach - zuletzt aktualisiert am 29.09.2015
korrekt zitieren:
Klaus Martin Reichenbach: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.