Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Bonifatius (Brun, Bruno) von Querfurt


S. Bonifacius (Bruno), Aëp. et Apostolus Russorum, M. (19. Juni, al. 14. Febr. 20. Juni, 15. Oct.) Dieser hl. Bonifacius, Erzbischof, Apostel Rußlands und Erzmartyrer des Ordens von Camaldoli, auch Brun, Bruno genannt, stammte aus sächsischem Adelsgeschlechte, und wurde, in den geistlichen Stand getreten, vom Kaiser Otto III. als Hofcaplan berufen. Eines Tages in eine Kirche des hl. Bonifacius getreten, rief er in heil. Entzückung aus: »Heiße ich nicht auch Bonifacius? Warum sollte ich nicht auch Martyrer werden wie jener, dessen Fürbitte hier angerufen wird?« Als der hl. Romuald im Jahre 998 an den Hof des Kaisers kam, ward Bonifacius durch dessen Wandel innigst erbaut und begehrte von ihm in den Orden aufgenommen zu werden, was alle Welt in Erstaunen setzte. Durch zehn Jahre wohlgeübt in heil. Lebensweise, erbat er sich die Erlaubniß, in Rußland das Evangelium zu predigen, zu welchem Behufe er vom Papst Johann XVIII. ein eigenes Breve erhielt. Barfuß mitten im strengsten Winter durchreiste er Deutschland, besuchte Kaiser Heinrich II. in Merseburg und ließ sich vom BischofTagino zu Magdeburg zum Bischof weihen. Vor Allem widmete er sich der Bekehrung der Preußen, doch ohne allen Erfolg, und ging dann zu den Russen, deren Fürst sich unterrichten und taufen ließ, worüber die Barbaren in Wuth geriethen. Sie drohten ihm mit dem grausamsten Tode, wenn er das Land nicht verlasse; allein er wich nicht und ward daher mit achtzehn andern Christen am 19. Juni 1008 enthauptet. Sein Name steht im allgem. Mart. Rom. am 19. Juni und am 15. Oct. (an letzterer Stelle unter dem Namen Bruno), so wie am 20. Juni in dem für die Camaldulenser. Einige Schriftsteller (worunter auch Baronius, der Reformator des römischen Martyrologiums, zu gehören scheint), und auch die Bollandisten halten den hl. Bruno für eine vom hl. Bonifacius verschiedene Person; allein im Vergleich der Lebensbeschreibungen läßt sich eher vermuthen, daß Beide identisch seyen. Noch sei bemerkt, daß die Bollandisten dafür halten, unser Heiliger habe auch den Liefländern und Samojeden das Evangelium gepredigt.




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Bonifatius (Brun, Bruno) von Querfurt

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Bonifatius (Brun, Bruno) von Querfurt

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.