Menue


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hilarius von Aquileia

italienischer Name: Ilario

Gedenktag katholisch: 16. März

Name bedeutet: der Heitere (latein.)

zweiter (?) Bischof von Aquileia, Märtyrer
† 284 (?) in Aquileia in Italien

Kartenskizze

Hilarius, der zweite der Bischöfe von Aquileia - nach Markus, der der Überlieferung nach von Petrus nach Aquileia gesandt worden war - tatsächlich wohl nach Hermagoras, starb in der Christenverfolgung unter Kaiser Numerianus zusammen mit seinem Diakon Tatjanus.

Bronzekreuz aus der ehemaligen Kirche Sant' Ilario e Taziano in Aquileia, heute im Kunsthistorischen Museum in Wien

Bronzekreuz aus der ehemaligen Kirche Sant' Ilario e Taziano in Aquileia, heute im Kunsthistorischen Museum in Wien

Ende des 4. Jahrhunderts wurde beiden die in Aquileia neu erbaute Kirche Sant' Ilario e Taziano geweiht, die 1799 von den Habsburger Herrschern abgerissen wurde. Beider Reliquien wurden im 6. Jahrhundert nach Grado übertragen.

Patron von Gorizia





Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 5. Herder, Freiburg im Breisgau 1996