Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.




Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Calvinismus

Calvinismus ist die reformierte Theologie nach der Lehre von Johannes Calvin.

Wesentlicher Unterschied zur Lehre von Martin Luther ist der Gedanke der Prädestination, wobei Calvin den Gedanken einer doppelten Prädestination vertritt: Der Mensch ist für Himmel oder Hölle vorbestimmt; Gottes Erwählung zur Errettung bestimmter Menschen beruht einzig allein auf seinem freien Willen, Glaube und Buße sind das Ergebnis, nicht der Grund für Gottes Erwählung.

Unterschiede gibt es in der Frage des Verständnisses des Abendmahls zu Huldreich Zwingli, gleichwohl sind beide Stränge dieser Reformatoren in der reformierten Lehre vereinigt.

Die Lehrregel von Dordrecht von 1619 gilt allgemein als die bis heute in der reformierten Kirche gültige Auslegung der Lehre.

Die Homepage Calvinismus.de hat zahlreiche Informationen rund um die Lehren des Calvinismus sowie über den Namensgeber Johannes Calvin.



Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel

Quellen: