Ökumenisches Heiligenlexikon

Abrehā von Äthiopien und Gefährten

Gedenktag katholisch: 1. Oktober

Gedenktag koptisch: 1. Oktober

Gedenktag äthiopisch-orthodox: 1. Oktober

Name bedeutet: Gott hat erleuchtet (altäthiopisch)

König von Äthiopien
* in Äthiopien
350 im 4. Jahrhundert daselbst/p>


Münze von Aizana mit heidnischen Symbolen, geprägt um 360, noch vor seiner Konversion zum Christentum
Münze von Aizana mit heidnischen Symbolen, geprägt um 360, noch vor seiner Konversion zum Christentum

Abrehā, der König von Äthiopien, und sein Bruder Aṣbeḥa / Atzbeha - deutsche Namensbedeutung: Gott hat die Morgenröte anbrechen lassen - wurden der legendarischen Überlieferung zufolge von Frumentius von Äthiopien zum Christentum bekehrt. Tatsächlich wurden erst der später - um 356 - regierende König Aizana / Ezana und dessen Bruder Sazana / Tazana nach ihrer Bekehrung durch Frumentius Christen, wie die aus dem 3. und 4. Jahrhundert stammenden Inschriften an den Stelen von Aksum und ein erhaltener Brief des römischen Kaisers Constantius II. an Aizana ausweisen. Und erst nach dem Ende der ständigen Bedrohung durch die Perser und der Sicherung der christlichen Herrscher durch ihre Anlehnung an Byzanz - dem heutigen Ístanbul - im 6. Jahrhundert konnte sich das Christentum im Aksumitischen Reich dauerhaft etablieren.

Gelegentlich werden Aizana und Sazana ob ihrer Verdienste um das Christentum auch als Glaubensboten bezeichnet, die demnach sogar als Märtyrer starben.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Abrehā von Äthiopien und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Abrehā von Äthiopien und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Franz von Fabriano
Maurilius von Cahors
Innozenz von Tortona
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.11.2020

Quellen:
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/94508
• https://de.wikipedia.org/wiki/Aksumitisches_Reich
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.