Suchen:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Amantius

italienischer Name: Amanzo

Gedenktag katholisch: 13. November
26. September

Name bedeutet: der Liebenswürdige (latein.)

Priester
26. September 600 (?) in Pieve de' Saddi, Ortsteil von Pietralunga bei Perugia in Italien


Amantius war Priester bei Bischof Floridus von Tifernum und wurde bekannt durch seine Gabe der Krankenheilungen und seine Fähigkeit, Schlangen mit dem Zeichen des Kreuzes zu töten. Deshalb lud Papst Gregor „der Große” ihn ein, zu ihm nach Rom zu kommen. Amantius lebte dort dann eine Weile im Krankenhaus - wohl an der Stelle des heutigen Hospitals San Giovanni (Addolorata) -, wo er wundersame Heilungen vollbrachte, darunter die eines besessenen Mannes, eines Fieberkranken und eines Blinden.

Papst Gregor „der Große” berichtete davon in seinen Dialogi 1. Die Gebeine von Amantius und Floridus werden unter dem Altar in der Krypta der ihnen geweihten Kathedrale in Città di Castello aufbewahrt.

1 Dialogi de vita et miraculis patrum Italicorum, Buch III, Kapitel 35





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Amantius

Wikipedia: Artikel über Amantius

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Heinrich von Arnsberg
Abdas Audas
Honoratus von Canterbury
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.06.2020

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.