Suchen:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Angadresima von Renty

französischer Name: Angadrême
auch: Angadrisma, Andragisina, Angarisina, Agnadreme

Gedenktag katholisch: 14. Oktober

Name bedeutet: die von Engeln Gelenkte (althochdt. - latein.)

Äbtissin in Oroër, Märtyrerin (?)
* um 614 in Renty bei Calais in Frankreich
um 695 in Oroër bei Beauvais in Frankreich


Angadresima war eine Tochter des Grafen Robert, der Kanzler bei König Chlotar III. war. Ihre Eltern wollten sie mit dem späteren Erzbischof Ansbert von Rouen vermählen, doch Angadrisma wurde krank und blieb auch nach ihrer Genesung so entstellt, dass ihre Eltern die Heirat aufgaben. Angadrisma ging dann nach Rouen und ließ sich vom inzwischen Erzbischof geordenen Ansbert zur Jungfrau weihen. Sie wurde dann als Äbtissin des von ihrem Vater gegründeten Klosters Oroër eingesetzt. Von dort aus gründete sie das Kloster St-Paul bei Beauvais. Nach mancher - legendarischen - Überlieferung starb sie als Märtyrerin.

Erzählt werden wunderbare Begebenheiten: Am Tage ihres Eintritts ins Kloster Oroër wurden ihr glühende Kohlen in die Kleider gelegt, was ihr aber keinen Schaden zuzufügte. Den Brand einer Marienkirche stillte sie durch Vorhalten der Reliquien von == Evernisus.

Das Kloster in Oroër wurde 851 beim Einfall der Normannen zerstört, Angadresimas Gebeine wurden in die Michaelskirche nach Beauvais übertragen. Diese Stadt rettete sie der Überlieferung zufolge vor dem Einfall der Normannen und 1472 vor dem der Burgunder. In der Kathedrale in Beauvais ist Angadresima eine Kapelle geweiht. Auch das Kloster in St-Paul wurde von den Normannen zerstört, 1036 als Benediktinerinnenkloster wieder gegründet, aber in der Französischen Revolution 1792 geschlossen, das Gelände ist heute in Privatbesitz.

Patronin von Beauvais





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Angadresima von Renty

Wikipedia: Artikel über Angadresima von Renty

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Sabinianus von Sens
Donatus und Gefährten
Zeno Zena
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.09.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Angadr%C3%AAme_de_Renty

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.