Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Armentarius von Pavia

italienischer Name: Armentario

Gedenktag katholisch: 30. Januar

Name bedeutet: der Rinderhirt (latein.)

Bischof von Pavia
† 30. Januar 722 (?) in Pavia in Italien


Armentarius war 710 bis 722 Bischof von Pavia. Er wehrte die Ansprüche des Erzbistums Mailand ab und vertiefte die Anbindungen an Rom. Nach traditioneller Auffassung wurden in seiner Amtszeit wurden die Gebeine von Augustinus von Hippo durch Langobardenkönig Liutprand aus Sardinien nach Pavia überführt und durch Armentarius in der Kirche San Pietro in Ciel d’Oro niedergelegt.

Armentarius' Grab in der Kathedrale in Pavia, war das Ziel vieler Wallfahrer, weil sich Wunder ereigneten.

Tatsächlich erfolgte die Übertragung der Gebeine von Augustinus wohl erst unter Armentarius' Nachfolger Petrus I., der 722 bis 736 regierte; zur Glättung wird dann Armentarius' Todesjahr fäschlich mit 731 angegeben.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Armentarius von Pavia

Wikipedia: Artikel über Armentarius von Pavia

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ursula Ledochowska
Gregor von Tours
Ulrich


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.09.2017

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/91284
• https://santagostinopavia.wordpress.com/2013/01/30/larrivo-delle-spoglie-di-agostino-a-pavia/

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.