Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Bernhard von Corleone

italienischer Name: Bernardo
Taufname: Filippo Latino

Gedenktag katholisch: 12. Januar
gebotener Gedenktag im Kapuzinerorden

Name bedeutet: der Bärenstarke (althochdt.)

Ordensmann
* 6. Februar 1605 in Corleone auf Sizilien in Italien
12. Januar 1667 in Palermo auf Sizilien in Italien


Andachtsbild
Andachtsbild

Filippo Latino war Schuhmacher. Bei einem der von ihm geliebten Gefechte mit Waffen verletzte er seinen Gegner Vito Canino, was ihn zur Umkehr und zum Eintritt in den Kapuzinerorden im Kloster seiner Heimatstadt mit dem Ordensnamen Bernhard bewog. Als Laienbruder arbeitete er in allen Bereichen des klösterlichen Alltags mit. Bekannt wurde er durch seine Nächstenliebe und Bußfertigkeit, mit großer Hingabe widmete er sich dem beschaulichen Gebet. Schon zu seinen Lebzeiten wurden unerklärliche Heilungen berichtet und stand er im Rufe der Heiligkeit.

Bernhard starb im Kapuzinerkloster Santa Maria della Pace in Palermo. Sein Geburtshaus in Corleone wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in eine ihm geweihte Kirche umgewandelt; in ihr werden verschiedene Berührungsreliquien verwahrt, so das Schwert des Duells.

Liegefigur im Kapuzinerkloster Santa Maria della Pace in Palermo
Liegefigur im Kapuzinerkloster Santa Maria della Pace in Palermo

Kanonisation: Bernhard wurde am 5. Mai 1768 durch Papst Clemens XIII. seliggesprochen und von Papst Johannes Paul II. am 10. Juni 2001 heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Bernhard von Corleone

Wikipedia: Artikel über Bernhard von Corleone

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ado von Vienne
Adalbald
Leonorius


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.08.2018

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 2. Herder, Freiburg im Breisgau 1994
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XXIII, Nordhausen 2004
• http://www.virtualsicily.it/Monumento-Chiesa%20di%20San%20Bernardo-Corleone-PA-1360

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.