Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ernst von Neresheim

Gedenktag katholisch: 13. Juli

Name bedeutet: der Entschlossene (althochdt.)

erster Abt in Neresheim, Märtyrer (?)
* in Dillingen in Bayern
† 1096 in Makkah / Mekka in Saudi Arabien (?)


Ernst kam der Überlieferung zufolge als Benediktinermönch von Zwiefalten ins 1095 gegründete Kloster Neresheim und wurde dort der erste Abt. Bald schon legte er demnach sein Amt nieder, um am 1. Kreuzzug teilzunehmen, bei dem er den Tod fand.

Spätere Legenden erzählen, er sei von den Sarazenen nach Makkah / Mekka in Saudi Arabien gebracht und dort grausam gemartert worden: man habe ihm die Eingeweide aus dem Leib gezogen und ihn - nur mit einem Lendentuch bekleidet - an einen Baum gefesselt, ihm dann Hände und Füße abgehauen und ihn getötet.

Tatsächlich ist Ernst wohl eine rein fiktive Person, gestaltet aus Elementen der Geschichte des Ernst von Zwiefalten. 1095 gründete Graf Hartmann von Dillingen das Kloster Neresheim, dessen Aufzeichnungen bis ins 16. Jahrhundert keinen Abt Ernst kennen. Erst im 18. Jahrhundert dürfte sich die Verehrung und die Überlieferung aus dem gut bezeugten Martyrium des Ernst von Zwiefalten entwickelt haben.

Attribut: Winde





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ernst von Neresheim

Wikipedia: Artikel über Ernst von Neresheim

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Theophilos von Antiochien
Dwight Liman Moody
Innas Pinnas Rimmas


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.09.2015

Quellen:
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.