Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Eusebius von Rankweil

auch: vom Viktorsberg

Gedenktag katholisch: 31. Januar
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Feldkirch
gebotener Gedenktag im Bistum Sankt Gallen: 30. Januar

Name bedeutet: der Gottesfürchtige (griech.)

Mönch, Einsiedler, Märtyrer
* Anfang des 9. Jahrhunderts in Irland
† 31. Januar 884 auf dem Vogelsberg - heute Viktorsberg genannt - bei Rankweil in Vorarlberg in Österreich


Eusebius kam als irischer Mönch ins Kloster der Benediktiner nach St. Gallen, wo er mehrere Jahre lebte. Er zog sich dann zurück und führte 30 Jahre lang ein Leben als Einsiedler auf dem Vogelsberg - heute Viktorsberg genannt - bei Rankweil, pflegte und heilte Kranke und verkündete das Evangelium.

Wandmalerei im Kloster Viktorsberg in Rankweil
Wandmalerei im ehemaligen Kloster Viktorsberg in Rankweil

Eine Legende aus dem Spätmittelalter erzählt, wie Eusebius bei einer Wanderung durch die Dörfer im Tal einen am Sonntag arbeitenden Bauern rügte und der ihm daraufhin mit seiner Sense den Kopf abschlug. Eusebius nahm seinen Kopf unter den Arm wie einst Dionysius und ging damit auf den Viktorsberg zurück. Als die Übeltäter dies sahen, erkannten sie Gottes Nähe und wollten fliehen, aber die Erde tat sich unter ihnen auf und verschlang sie. Auf dem Weg zum Viktorsberg begegnete Eusebius einer im Garten arbeitenden Frau, die sich gegenüber dem Kopflosen über das geschehene Verbrechen entrüstete; Eusebius aber rügte die Frau, ihr Verbrechen der Sonntagsarbeit sei noch größer.

Eusebius' Reliquien ruhen seit 1786 im Kloster St. Gallen, weitere im Rankweiler Ortsteil Brederis; die 1959 dort errichtete Kirche wurde ihm geweiht. Westlich von Brederis steht eine kleine, Anna geweihte Kapelle, die der Sage zufolge an jener Stelle errichtet wurde, an der Eusebius den Märtyrertod erlitt. Das Kloster auf dem Viktorsberg, das älteste Kloster in Vorarlberg, war seit dem 9. Jahrhundert ein geistliches und geistiges Zentrum im Dreiländereck; 1785 wurde es aufgelöst, in den Gebäuden wurde 1984 die Stiftung Kloster Viktorsberg, ein Kultur- und Tagungshaus, angesiedelt. Die Kirche in Rankweil wurde im 14. Jahrhundert Marien-Wallfahrtsort, 1460 entstand das Gnadenbild, für das 1657 die Loretokapelle geschaffen wurde.

Reliquiar in der Kirche in Brederis bei Rankweil
Reliquiar in der Kirche in Brederis bei Rankweil

Attribute: mit abgeschlagenem Kopf

  Zwei Sagen von Eusebius, eine längere und eine kürzere, gibt es online bei sagen.at.

Bild in der Kirche in Brederis bei Rankweil
Bild in der Kirche in Brederis bei Rankweil




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Eusebius von Rankweil

Wikipedia: Artikel über Eusebius von Rankweil

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Isidor von Scete
Aldus
Edith von Wilton


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München, 2001
• Gerhard Podhradsky, Pfarramt Röthis, E-Mail vom 21. November 2004
• http://www.rankweil.at/beitraege.asp?tabelle=beitraege&beitrag_id=2410&rubrik_id=22
• http://www.kloster-viktorsberg.at/geschichte.htm
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.