Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Firmina

italienischer Name: Fermina

Gedenktag katholisch: 24. November
in Civitavecchia: 28. April

Name bedeutet: die Starke (latein.)

Jungfrau, Märtyrerin
† 304 in Amelia


Firmina war die Tochter des Präfekten Olympiades in Amelia - nach anderen Überlieferungen war sie Objekt seiner Begierde oder sie wurde als Christin in den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian zur Verurteilung vor ihn geführt. Olympiades wurde von ihr bekehrt, weshalb er seines Amtes enthoben und hingerichtet wurde. Firmina begrub ihn dann am 1. Dezember an einer Agulianus genannten Stelle, etwa 13 Kilometer von Amelia entfernt. Wenig später wurde auch Firmina gefangen genommen, erlitt das Martyrium und wurde am 24. November an der selben Stelle wie Olympiades bestattet.

Die Nachrichten stammen aus der Leidensgeschichte der Firmina aus dem 6. Jahrhundert. Nach anderer, jüngerer Überlieferung wurde Firmina in Civitavecchia bestattet. In Amelia ist ihr der Dom geweiht.

Patronin von Amelia und Civitavecchia





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Firmina

Wikipedia: Artikel über Firmina

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Emmanuel
Oran von Meath
Maximilian vom Pongau


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.01.2018

Quellen:
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/78900
• https://it.wikipedia.org/wiki/Firmina_di_Amelia

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.