Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Genoveva Torres Morales

Gedenktag katholisch: 5. Januar
Hochfest im Orden der Angelikanerinnen: 4. Januar
gebotener Gedenktag im Erzbistum Zaragoza: 4. Januar

Name bedeutet: die sich weiträumig Bewegende (germanisch) oder: Frau des Adels (gallisch) oder: Tochter des Mannes, der im Recht ist (keltisch)

Ordensgründerin
* 3. Januar 1870 in Almenara bei Castellón in Spanien
† 5. Januar 1956 in Saragossa in Spanien


Genovevas Geburtshaus, heute Museum, in Almenara
Genovevas Geburtshaus, heute Museum, in Almenara

Genoveva gründete 1911 die Schwesternschaft vom heiligen Herzen Jesu und von den heiligen Engeln, die Angelikanerinnen.

Kanonisation: Genoveva wurde von Papst Johannes Paul II. am 29. Januar 1995 selig- und am 4. Mai 2003 in Madrid heiliggesprochen.

Das Museum über Genoveva in ihrem Geburtshaus in Almenara kann nach Vornameldung unter Tel. 096 261 05 68 besucht werden. (2016)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Genoveva Torres Morales

Wikipedia: Artikel über Genoveva Torres Morales

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Eustorgius von Mailand
Ludwig Pavoni
Anianus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.08.2016

Quellen:

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.