Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Georg Israel

auch: Izrael

Gedenktag evangelisch: 15. Juni

Name bedeutet: der Landmann (griech.)

Prediger
* um 1505 in Ungarisch Brod in Mähren, heute Uherský Brod in Tschechien
† 1588 in Leipnik in Mähren, heute Lipník nad Bečvou in Tschechien


Georg Israel war Schmied und Prediger der böhmischen Brüderkirche. Nach dem Ende des Schmalkaldischen Krieges wurde seine Gemeinde zerschlagen, die Gemeindeglieder wanderten nach Preußen aus, er selbst ging nach Marienwerder - dem heutigen Kwidzyn in Polen - doch nun wurde auch in Preußen die Brüderunität nicht mehr geduldet. Er war dann mehrere Wochen in Prag eingekerkert, bis er fliehen konnte. Er versuchte, zu seiner Gemeinde nach Leipnik in Mähren - dem heutigen Lipník nad Bečvou - zu kommen, blieb aber in Polen und wirkte hier als Reiseprediger für die zerstreuten Brüdergemeinden. Zusammen mit Matthias Crevenka konnte Georg Israel in Polen einen neuen Zweig der Brüderkirche aufbauen. Ab 1550 wirkte er in Posen - dem heutigen Poznań als Senior der Böhmischen Brüder.

1555 gewährte der polnische Reichstag dank seines Einsatzes den Evangelischen die ungehinderte Predigt, Georg Israel wirkte ab 1558 als Richter der Brüderunität für ganz Polen. Er setzte sich dann - wie Johann Laski - für eine Einigung der evangelischen Christen in Polen ein und erreichte 1570 die Gründung eines evangelischen Kirchenbundes. 1579 zog er sich nach Leipnik in Mähren zurück





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Georg Israel

Wikipedia: Artikel über Georg Israel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Petrus Telonarius
Jesus Blut Christi
Hisicius Gefährten


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.01.2017

Quellen:
• Joachim Januschek - http://www.glaubenszeugen.de/kalender/i/kali023.htm
• Michael Hanst. In: Friedrich-Wilhelm Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. II, Hamm 1990

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.