Ökumenisches Heiligenlexikon

Germanus von Montfort

französischer Name: Germain

Gedenktag katholisch: 1. November
Erhebung der Gebeine: 28. November

Name bedeutet: der Speermann (althochdt.)

Priester, erster Prior von Talloires, Rekluse
um 1050 bei Talloires nahe Annecy in Frankreich


Germanus wurde Mönch im Benediktinerkloster in Savigny - dem heutigen Savigny-le-Vieux - und dort zum Priester geweiht. Nach 1016 baute er das 866 gegründete, aber inzwischen weitgehend zerfallene Kloster in Talloires wieder auf, errichtet dort eine große Kirche und leitete das von der Mutterabtei Savigny abhängige Kloster als erster Prior. Der Überlieferung zufolge begab sich Germanus später auf eine Pilgerreise nach Jerusalem und zog sich nach der Rückkehr als Rekluse zurück in eine >Einsiedelei nahe seines Kloster, wo er nach einem musterhaften asketischen Leben starb.

Germanus wurde in der später ihm geweihten Kirche in Talloires bestattet. Seine Gebeine wurden 1621 durch Bischof Franz von Sales erhoben; dabei lobte er den unerschütterlichen Glauben der Leute und ihre Besuche des Grabes selbst in den Zeiten der Reformation. An der Stelle der Einsiedelei von Germanus nahe Talloires wurde 1780 eine Wallfahrtskirche errichtet.

Das Kloster in Talloires erlebte im Mittelalter seine Blüte, auch durch reiche Schenkungen; 1674 wurde es vom Papst zur königlichen Abtei erhoben, in der Französischen Revolution aufgehoben und weitgehend zerstört.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Germanus von Montfort

Wikipedia: Artikel über Germanus von Montfort

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Habib von Nekresi
Zosimus Tekla
Petrus von Subiaco


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.03.2020

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Talloires

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.