Ökumenisches Heiligenlexikon

Irene von Ungarn

griechischer Name: Eirene ungarischer Taufname: Piroska
als Nonne: Xenia
Beiname: die Gastfreundliche

Gedenktag katholisch: 13. August

Gedenktag orthodox: 13. August

Name bedeutet: P: die Ehrwürdige (latein.)
I: die Friedliche (griech.)
X: die Fremde (griech.)

Kaiserin von Konsantinopel, Klostergründerin, Nonne
* 1088 in Ungarn
13. August 1134 in Konstantinopel, heute Ístanbul in der Türkei


Mosaik: Maria mit Irene (rechts) und ihrem Mann Johannes (links), um 1118, in der Hagia Sophia in Ístanbul
Mosaik: Maria mit Irene (rechts) und ihrem Mann Johannes (links), um 1118, in der Hagia Sophia in Ístanbul

Piroska war die Tochter des ungarischen Königs Ladislaus I. und dessen Frau Adelheid von Schwaben. Aus politischen Gründen wurde sie 1104 in Konstantinopel mit dem späteren byzantinischen Kaiser Johannes II. Komnenos verheiratet und schloss sich dafür der Orthodoxen Kirche an mit dem neuen Taufnamen Irene. Sie gebar vier Söhne und vier Töchter und widmete ihr Leben vornehmlich der orthodoxen Kirche und der Hilfe für Arme und Bedürftige. Sie ließ das Pantokrator-Kloster - heute die Molla Zeyrek-Moschee - in der Nähe der Apostelkirche - der heutigen Fatih Camii - in Konstantinopel errichten, zu dem auch ein Krankenhaus, Herbergen und Altersheime gehörten, und wurde dabei von ihrem Mann unterstützt. Älter geworden, verließ sie ihren Mann und wurde Nonne mit dem Namen Xenia, in den letzten Jahren lebte sie in einem Kloster in Bithynien, wo sie dann starb.

Die Gebeine von Irene / Xenia wurden in das von ihr in Konstantinopel erbaute Pantokrator-Kloster überführt. Ihr Mann ließ das Kloster weiter vergrößern, so dass es zum bedeutendsten Kloster von Konstantinopel wurde. Knapp neun Jahre nach seiner Frau starb der Kaiser bei einem Jagdunfal, auch er wurde im Pantokrator-Kloster bestattet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Irene von Ungarn

Wikipedia: Artikel über Irene von Ungarn

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Monegundis von Tours
Marianus und Gefährten
Julianus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.09.2020

Quellen:
• https://de.wikipedia.org/wiki/Piroska_von_Ungarn
• https://www.johnsanidopoulos.com/2015/08/holy-empress-irene-of-constantinople.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.