Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Irmgard von Erstein

Gedenktag katholisch: 20. März

Name bedeutet: die allumfassende Schützerin (althochdt.)

Kaiserin, Klostergründerin
* um 800 in Tours (?) in Frankreich
† 20. März 851 in Erstein im Elsass in Frankreich


Irmgard, Tochter des Grafen Hugo von Tours, wurde 821 die Frau des deutschen Kaisers Lothar I.. Zusammen mit ihrer Tochter war sie Gründerin der Maria und Cäcilia geweihten Frauenabtei bei der damaligen Kaiserpfalz in Erstein im Elsass, die 849 erstmals urkundlich erwähnt wurde und 850 die päpstliche Anerennung erhielt. 854 kam auch das Nonnenkloster S. Salvatore in Brescia in Oberitalien in Irmgards Besitz.

Marc Nicola: Rekonstruktionszeichnung der Abteikirche in Erstein nach einer Vorlage aus dem Jahr 1545
Marc Nicola: Rekonstruktionszeichnung der Abteikirche in Erstein nach einer Vorlage aus dem Jahr 1545

Irmgard wurde in ihrem Kloster in Erstein bestattet. Den Epitaph schuf Hrabanus Maurus, das Hochgrab wurde in der Französischen Revolution zerstört.

Das zunächst dem Papst direkt unterstellte Kloster in Erstein erlebte bis zum 13. Jahrhundert seine Blüte, ausgestattet mit reichen Gütern. Dann führten die strikte Anwendung der Regel und finanzielle Schwierigkeiten zur Krise, schließlich zum Verfall.




Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.09.2015
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999
• Infotafeln am Rathaus in Erstein