Ökumenisches Heiligenlexikon

Jakob Philipp Bertoni

Taufname: Andreas italienischer Name: Giacomo Filippo (Andrea)

1 Gedenktag katholisch: 25. Mai
gebotener Gedenktag im Servitenorden: 30. Mai

Name bedeutet: J: der Nachgeborene oder: Gott schützt (hebr.)
P: der Pferdefreund (griech. - italienisch)
A: der Mannhafte (griech.)

Ordensmann, Priester
* 1454 in Celle bei Faënza in Italien
24. Mai 1483 in Faënza in Italien


Andreas litt als Kind unter einer Art von Epilepsie und seine Eltern gelobten, ihn im Falle der Genesung einem Kloster anzuvertrauen. Nach der Erhörung ihrer Bitte vertrauten die Eltern ihn im Alter von neun Jahren den Servitenordenpatres im Kloster an der Kirche dei Servi in Faënza zur Erziehung an. Später wurde er unter dem Namen Jakob Philipp Novize in diesem Kloster, legte bald die Profess ab und wurde zum Priester geweiht.

Maestro della Pala Bertoni: Jakob Philipp (rechts) mit Maria und dem Jesuskind (Mitte) sowie Johannes (links), nach 1483, in der Pinakothek in Faënza
Maestro della Pala Bertoni: Jakob Philipp (rechts) mit Maria und dem Jesuskind (Mitte) sowie Johannes (links), nach 1483, in der Pinakothek in Faënza

Hervorgehoben wird Jakob Philipps Gebetsgeist, sein Bußeifer sowie seine Liebe zur Bibel und den Kirchenvätern, die er oft las. Er war sehr bescheiden. Einige Zeit verwaltete er das Kloster als Ökonom. In seinen letzten beiden Lebensjahren wurde er von Lungenschwindsucht verzehrt, trug die Krankheit aber geduldig und nahm sie aus Gottes Hand.

Jakob Philipps Reliquien wurden 1944 in die Kathedrale von Faënza übertragen.

Liegefigur in der Kathedrale in Faënza
Liegefigur in der Kathedrale in Faënza

Kanonisation: Am 22. Juli 1761 wurde Jakob Philipp von Papst Clemens XIII. seliggesprochen. Im darauffolgenden Jahr erwählte ihn der Stadtrat von Faënza zum Patron der Stadt.
Patron von Faënza

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon - noch nicht online

Die Kathedrale in Faënza ist täglich von 7.30 Uhr bis 12 Uhr und von 16 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. (2023)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Jakob Philipp Bertoni

Wikipedia: Artikel über Jakob Philipp Bertoni

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mönche von Grünhain
Magnus
Vimius
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.04.2023

Quellen:
• Provinzialat der Tiroler Servitenprovinz (Hg.): Serviten. Die Heiligen und Seligen des Ordens. Selbstverlag der Serviten, Innsbruck 2011
• https://www.santiebeati.it/dettaglio/92069 - abgerufen am 28.07.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: