Ökumenisches Heiligenlexikon

Lucia vom Berg

Gedenktag katholisch: 19. September

Name bedeutet: die Leuchtende (latein.)

Einsiedlerin
* in Schottland (?)
19. September 1090 bei Sampigny bei Verdun in Frankreich


Relief an der Pfarrkirche in Sampigny
Relief an der Lucia geweihten Friedhofskapelle in Sampigny

Lucia war der Überlieferung nach schottische Königstochter, die sich aufmachte, um als Einsiedlerin zu leben. An der Maas in Lothringen arbeitete sie bei einer Bauernfamilie als Hirtin und nutzte ihre freie Zeit zum Gebet und zu Werken der Nächstenliebe, wofür sie vom Volk verehrt wurde.

An der Stelle ihrer Einsiedelei im Wald wurde über der Höhle, in der Lucia lebte, eine Kapelle errichtet. Auch die Pfarrkirche in Sampigny ist Lucia geweiht.

Liegefigur über Lucias Grab in der Friedhofskapelle bei Sampigny
Liegefigur über Lucias Grab in der Friedhofskapelle bei Sampigny

Lucias Grab in Sampigny wurde zur Wallfahrtsstätte, darüber wurde eine Kapelle - die heutige Friedhofskapelle - erbaut. Die Wallfahrt wurde besonders bekannt, nachdem die lange Zeit unfruchtbare Frau des französischen Königs Ludwig XIII. im Jahr 1637 dorthin eine Wallfahrt unternommen hatte und danach den Thronfolger gebar.

Lucia geweihte Friedhofskapelle bei Sampigny
Lucia geweihte Friedhofskapelle bei Sampigny

Patronin der unfruchtbaren Frauen





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Lucia vom Berg

Wikipedia: Artikel über Lucia vom Berg

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
August Chapdelaine
Anna von Nowgorod
Bahanu
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.08.2021

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.