Ökumenisches Heiligenlexikon

Märtyrer von Konstantinopel

1 Gedenktag katholisch: 8. Februar

Mönche, Märtyrer
489 in Konstantinopel, heute Ístanbul in der Türkei


Mönche des um 453/454 erbauten damaligen Klosters Studion in Konstantinopel wurden 489 vom Patriarchen Achatius von Konstantinopel verhaftet, mehrere Tage lang gefoltert, an Stangen gefesselt und ausgepeitscht, über heiße Kohlen getrieben und schließlich enthauptet, denn sie verteidigten das Lehrschreiben des Papstes Felix III., der Achatius der Irrlehre des Monophysitismus beschuldigt und gebannt hatte. Dieses Acacianische Schisma war die erste große Spaltung zwischen der morgen- und der abendländischen Kirche: Patriarch Achatius hatte eine Henotikon genannte Glaubensformel entwickelt, die die v. a. von Mönchen in Ägypten abgelehnten Beschlüsse des Konzils von Chalkedon einfach verschwieg und sie so mit der Kirche versöhnen sollte.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Märtyrer von Konstantinopel

Wikipedia: Artikel über Märtyrer von Konstantinopel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Bieuzy
Adula Adela von Pfalzel
Reginbodo
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.02.2024

Quellen:
• https://catholicsaints.info/martyrs-of-constantinople-8-february - abgerufen am 25.02.2024
• http://catholocity.net/Martyrology/martyr02.htm#0208 - abgerufen am 25.02.2024
• https://www.santiebeati.it/dettaglio/40010 - abgerufen am 25.02.2024

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: