Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Wundersame Heilung von Stephanos dem Erblindeten durch die Heiligste Gottesmutter

Gedenktag orthodox: 8. Mai


Gnadenikone in der Kirche des Panagia-Klosters in Kassiopi
Gnadenikone in der Kirche des Panagia-Klosters in Kassiopi

1530 wurde der junge Mann Stephanos wegen des Diebstahls von Mehl in Kerkyra vom Statthalter Simeon Leone zur Blendung verurteilt; tatsächlich war er unschuldig, hatte sogar versucht, die wirklichen Dieben von der Tat abzuhalten. Nach seiner Bestrafung brachte seine Mutter ihren blinden Sohn in die Kirche des Panagia-Klosters in Kassiopi im Norden der Insel, damit er Maria um Beistand bitten könne. In dieser Nacht zum 8. Mai verspürte Stephanos plötzlich schreckliche Schmerzen und spürte, wie jemand seine Augen stark drückte. Er erwachte schreiend und sah eine Frau, die über alle Maßen strahlte und dann sofort verschwand. Er weckte seine Mutter, um ihr von seiner Vision zu erzählen, und enthüllte ihr, dass er jetzt sehen konnte. Ein Mönch hörte die Schreie, rannte zur Kirche, erkannte das Wunder und lief nach Kerkyra, um davon zu erzählen. Statthalter Simeon Leone ging dann selbst zum Kloster, um das Wunder zu sehen, und bat um Vergebung für seine ungerechte Bestrafung. Vor dem Wunder waren die Augen von Stephanos braun, nun aber blau.

Der 8. Mai wird seitdem in Kassiopi als Feiertag begangen. Das Panagia-Kloster wurde 1537 von den Türken zerstört, 1590/1591 als römisch-katholische Kirche von den die Insel beherrschenden Venezianern neu errichtet, vor 1706 wieder den Orthodoxen übergeben und als Frauenkloster geführt. 1991 wurde es ein Männerkloster.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Wundersame Heilung von Stephanos dem Erblindeten durch die Heiligste Gottesmutter

Wikipedia: Artikel über Wundersame Heilung von Stephanos dem Erblindeten durch die Heiligste Gottesmutter

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Zeno Zena
Jesus Emil Jaramillo Monsalve
Petrus Pavlicek


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.07.2019

Quellen:
• https://www.johnsanidopoulos.com/2012/05/miracle-of-panagia-of-kassopitra-in.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.