Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ottokar III. von Traungau

Gedenktag katholisch: 9. Mai

Name bedeutet: der wachsame Besitzer (althochdt.)

Markgraf von Traungau, Wohltäter
* um 1125
† 31. Dezember 1164 bei Fünfkirchen / Pécs in Ungarn


Bild, um 1700, in der Stiftskirche in Vorau
Bild, um 1700, in der Stiftskirche in Vorau

Ottokar war der Sohn von Leopold I. dem Tapferen / dem Starken aus dem Geschlecht der Herren im Traungau - dem Gebiet um Steyr - und Markgraf der Steiermark und der Sophie von Bayern. Beim Tod seines Vaters war Ottokar III. erst 4 Jahre alt war, zunächst regierte seine Mutter in Vormundschaft die Steiermark. Durch Erbschaften fielen Ottokar riesige Gebiete und Ämter zu von der Donau bis über die Save bis in die Krain. Er baute Graz mit der Residenz auf dem Schlossberg zunehmend zum Verwaltungszentrum aus. In Spital am Semmering gründete er 1160 neben einer als heilkräftig geltenden Quelle ein Hospiz - die heutige Pfarrkirche - und 1163 übergab er sein Gut in Vorau in der Steiermark an Erzbischof Eberhard I. von Salzburg, der dort daraufhin das Stift der Augustiner-Chorherren gründete.

Ottokar starb 1164 auf einem Kreuzzug in Ungarn. Sein Sohn wurde als Ottokar IV. der erste Herzog der Steiermark.

Ölbild: Pfarrkirche und links die damalige Wallfahrtskirche in Spital am Semmering, um 1650, im Pfarrhof in Spital
Ölbild: Pfarrkirche und links die damalige Wallfahrtskirche in Spital am Semmering, um 1650, im Pfarrhof in Spital




DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ottokar III. von Traungau

Wikipedia: Artikel über Ottokar III. von Traungau

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Konrad I von Salzburg
Adalbero von Augsburg
Gertrud von Nivelles


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.10.2017

Quellen:
• http://www.autobahnkirche.de/dc/hk/FMPro?-db=namenstag.fp5&-format=record%5fdetail.htm&-lay=layout &Name=ottokar&-recid=34810&-find=
• Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Spital am Semmering = Christliche Kunststätten Österrichs Nr. 518. Verlag St. Peter, Salzburg 2010

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.